Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Minolta Hi-Matic 7s - Ein Stück 1966

Eine klassische, japanische Rangefinder Kamera mit Festbrennweite aus den 60ern mit einem scharfen und schnellen 45mm Objektiv, Blende und Blendenautomatik, sowie manueller Bedienung. Das ist eine Ode an das Jahrzehnt des Swings-Ein Stück 1966

Eine halbe Stunde bevor es zum Flughafen für eine viermonatige Dokumentarfilm-Reise durch Nairobi ging, kam ein Päckchen an. Darin war meine neuste Errungenschaft für meine retro Kamera Sammlung, eine Minolta Hi-Matic 7s von 1966. Obwohl ich ein Freak bin in Sachen Fakten und Infos über alte Kameras, ist das nicht der Inhalt des Artikels, das kann man im Internet ganz einfach herausfinden. Ich wollte eine Rangefinder Kamera, um in meiner Sammlung eine neue Richtung einzuschlagen. Ich hatte bereits eine Rangefinder Kamera, eine Moskva-2 von 1953, aber das ist ein sowjetisches Monstrum von Klappkamera und unpraktisch für alles außer großartige Bilder.

Ich kaufte die Kamera auf ebay. Sie war schnell ausgepackt. Sofort verliebte ich mich. Ein Stück 1966. Dazu war sie noch in perfektem Zustand, nicht zerkratzt und nichts. Sie kam auch mit der originalen Ledertasche. Sie sah noch genauso gut aus wie damals, als sie ihrem Besitzer um den Hals hing, der über die Carnaby Street lief und Fairport Conventions “Who knows where time goes” aus einem Fenster des ersten Stocks zu hören war.

In Wirklichkeit kam die Kamera von ein wenig weiter weg als dem Zentrum der Flower Power, aus Inverurie, in der Nähe von Aberdeen (Schottland). Ich fragte den Verkäufer nach der Geschichte der Kamera. Ich wollte herausfinden wer die Kamera besaß und vielleicht auch geliebt hat. Die Kamera gehörte dem Onkel seiner Frau. Er starb vor fünfzehn Jahren und die Witwe behielt die Kamera bis zu ihrem Tod vor einem Jahr. Er war auch ein begeisterter Fotograf und behandelte seine Ausrüstung mit Vorsicht oder einfach nur selten.

Ich finde Filmkameras sind sehr intime und persönliche Gegenstände. Du hältst sie an dein Gesicht und siehst durch den Sucher/das Objektiv die Welt genau wie der Vorgänger, aber auf einem komplett anderen Weg. Jede Kamera hat eine Persönlichkeit, die du magst oder auch nicht. Meine Minolta Hi-Matic 7s, obwohl ich sie erst seit wenigen Monaten besitze, wurde zu einem geliebten Mitglied meiner Sammlung.

Wenn ich mit ihr unterwegs bin und die gelben Schatten im Sucher ausrichte…verliere ich mich in der Welt und in mir selbst… ‘Who knows where the time goes?’

Tristan MG Aitchison ist ein schottischer Filmmacher. Später im Jahr wird sein Dokumentarfilm “He/She/It´s Like This” veröffentlicht, in dem es um das Leben und die Geschichten von Kenias Inter- und Transsexuellen-Gemeinde geht. Der Film enthält einige analoge Fotografien, auch einige Bilder aus diesem Artikel.

Folge meinem Blog

blanchesnickelodeon

geschrieben von blanches_nickelodeon, übersetzt von pandabaer

2 Kommentare

  1. zorki

    zorki

    Super Kamera mit einem ganz ausgezeichneten Objektiv. Hab sie vor kurzem erst auf einem Flohmarkt für 15 € bekommen :-)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  2. blanches_nickelodeon

    blanches_nickelodeon

    @pandabaer Hey thanks for the translation of the article...I didn't realise they had even published the one I wrote in English?

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.