Die weltweit kreativste Instant Kamera: Jetzt für Vorbestellungen erhältlich!

Header
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Redscale Film Reviews: Pertuz Primera 200 Redscaled – Gut für dunkle Orange- und Rottöne

Wenn du dunkle Orange- und Rottöne magst, ist das der perfekte Film für dich.

Ich habe noch ein paar Rollen des wertvollen Pertuz Primera 200 Film in meinem Filmversteck übrig. Das heißt aber auch, dass ich überlegen muss, was und wann ich damit fotografiere.

Ich bin damit aufgewachsen mit Film zu fotografieren, deswegen benutzte ich sie in den 80ern/90ern und dann wieder häufig um 2000 (wegen meiner Arbeit). Jetzt ziehe ich es vor, günstige CN Filme zu redscalen. Weil ich vorher noch nie von der Marke gehört hatte, verschoss ich eine erste Rolle in meiner Olympus Trip 35, nur um zu sehen was herauskommt, auch wenn der Film schon 2011 ablief. Es kamen gute Ergebnisse heraus. (Die Review dazu hier)

Unglücklicherweise kamen mit dem geredscaleten Pertuz 200 und der Olympus Trip 35 ungewollte Ergebnisse heraus. Deshalb entschied ich mich, es noch einmal zu probieren.

Nachdem ich mehr Erfahrungen mit dem Redscalen gemacht und ein paar Artikel und Fotos angeschaut hatte, hatte ich einen besseren Eindruck von dem Film. Ich habe dabei einige Dinge festgestellt. Die Negative sind dicker als die meisten anderen, die schon benutzt habe. Das zeigt, dass er wahrscheinlich mehr Licht braucht. Deshalb beschloss ich mich mit dieser Feststellung noch eine Rolle Pertuz Primera 200 mit meiner Yashica Electro 35 GSN – meiner Lieblingskamera für Redscale Filme – zu verschießen.

Dieses Mal hatte ich keine besondere Methode getestet.

Ich habe einfach auf ISO 50 belichtet und zufällige Fotos an wirklich hellen Tagen gemacht.

Und an einem Event an einem sehr hellen Morgen.

Die Resultate waren sehr unterschiedlich.

Die kleinste Blende war f8.

Dann noch ein Foto mit f4.

Die größte Blende war f1.7.

Mein Urteil? Wenn du mit diesem Film helle Farben möchtest, öffne die Blende so weit wie möglich und stelle den ISO klein. Wenn du mehr dunkle Töne willst, bleib bei f8 Blende und fotografiere an hellen Tagen.

geschrieben von uncle_jay, übersetzt von pandabaer

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Français.