Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Lomography Color X-Pro Sunset Strip 100 - Ich war auf der wilden Seite!

Der Lomography Color X-Pro Sunset Strip 100 ist nichts für Herzkranke... Er ist ein verrückter, wilder, unvorhersehbarer Film... und eine Menge Spaß!

Im Onlineshop wird der Film als “nur für die mutigsten Lomographen” beschrieben. Und das ist kein Scherz! Er ist ein Xpro-Film, das heißt, die Emulsion wurde eigentlich für die Entwicklung als Diafilm (E6) vorgesehen. Wenn man so einen Diafilm in der Chemie für Negativfilme (C41) entwickelt, verändern sich die Farben, der Kontrast, die Körnung.. Bei einigen Filmen bemerkt man diese Veränderungen kaum, bei anderen ganz massiv. Dies ist einer davon. Ein Glück! Zusätzlich zur E6-Emulsion ist der Film auf ganzer Länge von einer zusätzlichen Schicht bedeckt, bis auf den Rand, da, wo die Sprocket Holes sind. Wenn man den Rand also mitbelichtet, sieht das Bildergebnis im Rand und der eigentlichen Bildfläche völlig anders aus… Sehr interessant! Wenn man den Film selbst entwickelt, könnten die Resultate sogar noch verrückter ausfallen… wirklich ein Film, den jeder Filmfan einmal ausprobieren sollte.

So sieht der Film aus, wenn man ihn in Farbnegativ-Chemie entwickelt und die Farben noch nicht digital invertiert hat. Also ungefähr so, wie ich ihn mit bloßem Auge sehe.

So sieht der Film nach der Invertierung aus, also nachdem man dem Scanner gesagt hat, dies wäre ein Farbnegativfilm.

Man kann gut sehen, dass der Rand anders gefärbt ist, und auch, wie der große purpurne Streifen in der Mitte golden wird.

Ich habe diese Bilder mit der Lomography Sprocket Rocket geschossen. Das Licht war schon ziemlich knapp. Ich war inmitten von Gebäuden und es war bewölkt. Dadurch sind die meisten Bilder unterbelichtet geworden. Ich habe beschlossen, den Rand wegzuschneiden, weil der Unterschied in der Belichtung vom Bild zum Rand zu groß war.

Die nächsten Bilder habe ich mit einer LC-A+ geschossen. Der ISO-Wert war wie auf der Filmpackung angegeben eingestellt. Man kann hier gut sehen, daß die Goldfärbung bei einer richtigen Belichtung stark reduziert wird. Durch die Crossentwicklung kommen aber trotzdem einige starke Farbverschiebungen heraus und die Körnung ist gut sichtbar, obwohl dies immerhin ein ISO100-Film ist.

Noch mehr Bilder mit der LC-A+. Diesmal mit besserem Licht.

Hier noch ein paar andere Fotos mit der LC-A+ bei stark veränderlichen Lichtbedingungen. So sah der Film aus, bevor ich ihn digital verändert habe.

Und hier wieder nach der Farb-Invertierung.

Siehst du den Sunset Strip Effekt?

So sieht der Film nach einer digitalen Farbkorrektur aus.

Hier noch mehr Bilder.

Also, was meinst du? Bist du hart genug, den Sunset Strip zu probieren?

geschrieben von gvelasco, übersetzt von marcel2cv

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish.