Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Einführung in die Lubitel 166+ Serie

Vor kurzem habe ich mir eine Lubitel 166+ gekauft, die stand schon lange auf meiner Wunschliste. Die Lubitel 166+ repräsentiert die Spitze der Lomo-Kameras, sie wurde inspiriert von der originalen Lubitel 166 Universal. Derzeit versuche ich, die Grundlagen dieser erstaunlichen Kamera zu lernen, und möchte mit euch teilen, was ich darüber herausgefunden habe.

Ich habe mir kürzlich die erstaunliche Lubitel 166+ und ich liebe sie. Auch wenn der Preis nicht so attraktiv ist, kann ich dir nur raten, darauf zu sparen, denn diese Kamera kann ernsthaft deine Foto-Philosophie verändern.

Aus der Asche des alten Lubitel 166 Universal-Projektes nahm die Lomographische Gesellschaft dieses alte Projekt und verbesserte es. Ich war sehr neugierig auf diese Kamera, weil mir ein Freund die originale Lubitel 166 Universal geliehen hatte, und ich sie ausprobiert hatte. Es war eine erstaunliche und sehr mächtige Kamera. Ich sage “mächtig”, wegen der erstaunlichen nicht automatischen Fähigkeiten: Da die Kamera keinen Automatikmodus (wie die LC-A, LC-A+ oder LC-Wide) hat, muß man alle Parameter selbst und von Hand setzen, bevor man den Auslöser betätigt. Der altmodische Aspekt ist sicherlich auch sehr attraktiv; ich finde, daß die zweiäugigen Spiegelreflexkameras (TLR) ein wirklich cooles Design haben. Speziell das Design der Lubitel 166+ gefällt mir sehr gut, weil es so minimalistisch ist.

In dieser Serie möchte ich mit euch über die ersten Schritte mit einer Kamera reden, die – wie alle Lomo-Kameras – schon noch simpel zu benutzen, aber auch unglaublich vielseitig nutzbar ist, was die Einstellungen angeht. Die wahre Macht dieser Kamera ist nicht das Design, sondern die vielen verschieden Features, die sie hat: eine erstaunliche und sehr eigenartige Geschichte, die Philosophie, die hinter der Kamera steckt (und oft ist diese nicht so leicht zu erkennen), ein paar wirklich coolen zusätzlichen Accessoires, die man in der Box finden kann (mit der Kamera), der erstaunliche und atemberaubende ist Stil, alles manuell aufzunehmen , technische Features, die ihr nicht in anderen Kameras findet, es ist leicht, seine Aufnahmetechnik mit dieser Kamera zu verbessern (und sehr schnell), und man kann ein paar tolle experimentelle Techniken probieren.

Über all dies möchte ich mit euch in dieser Serie sprechen. Ich hoffe ihr habt Spaß dabei!

PS: Da ich über viele verschiedene Dinge schreiben werde, wird diese Serie sich über verschiedene Kategorien erstrecken. Es wird Reviews geben, Tipsters, News und Analogue Lifestyle Artikel.

Alessandro Panelli (aka yo.panic oder .panic) ist ein Medizin- und Chirurgiestudent, Fotograf und Schriftsteller aus Padova (Italien, neben Venedig).
Lies hier mehr über sein Leben und seine Arbeit oder füge ihn auf Facebook oder Google+ hinzu.

Die Lubitel 166+ ist eine liebevolle Nachbildung des sowietischen Klassikers. Basierend auf dem 60 Jahre alten Design ist diese Kamera mit neuen Features ausgestattet, beispielsweise der Möglichkeit, sowohl 120- als auch 35mm-Filme zu verwenden. Macht großartige Bilder mit der Lubitel 166+, erhältlich in unserem Online-Shop.

geschrieben von yopanic, übersetzt von marcel2cv

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: 日本語, Türkçe, Spanish & ภาษาไทย.