Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Zenit 12: Eine seltene sowjetische Spiegelreflex

Eine der wenigen wirklich seltenen Zenit-Kameras da draußen, nur knapp über 90.000 Zenit 12 wurden hergestellt. Vereinfacht gesagt ist sie eine Zenit 12 XP ohne XP. Dieser russische Panzer mit dem Helios 44 Objektiv ist eine klassische Kombination, die dir erstaunliche Bilder beschert.

Nachdem ich eine Kiste mit Negativen durchsortiert hatte, fand ich einige Bilder aus der Zeit, wo ich mit der Fotografie auf Film begann, und damals habe ich Farbfilm benutzt, heute nur noch Schwarz-Weiß.

Foto via Wikipedia

Die Zenit 12 war meine erste analoge SLR. Sie hat nicht nur meine Leidenschaft für Fotografie auf Film geweckt, sondern mir auch die Grundlagen der Belichtung beigebracht. Ich habe die Kamera bei Ebay gekauft. Viel wusste ich nicht über sie, aber nach ein paar Nachforschungen stellte ich fest, dass sie ziemlich selten ist. Die meisten Zenits wurden in Massen hergestellt, zuerst die Zenit 3m mit 781.678 verkauften Einheiten, die Zenit E wurde sogar über drei Millionen mal hergestellt, die Zenit B 889.000 Mal, die Zenit ET um die drei Millionen Einheiten, die Zenit EM 979.140 Mal, die Zenit 11 um die 1,5 Millionen, die TTL 1,6 Millionen, die Zenit 12 XP über eine Million, und meine Zenit 12 dagegen nur 94.489 Mal.

Obwohl sie seltener ist als die anderen, ist sie der 12 XP sehr ähnlich. Eigentlich gibt es keinen Unterschied. Wie die meisten Zenits hat sie Belichtungszeiten von 1/30 bis 1/500 und Bulb, einen Selbstauslöser und fertig. Die 12 hat wie die 12XP TTL, das heisst, die Belichtung wird durch das Objektiv gemessen.

Wo wir gerade vom Objektiv sprechen, die Kamera wurde geliefert mit der fantastischen Helios 58mm f2-Linse. Dieses Objektiv sollte jeder besitzen, weil es scharfe Bilder mit großartigen Farben und einem tollen Bokeh produziert. Ich besitze diese spezielle Kamera hier nicht mehr, aber andere Zenits, und die Kombination aus Helios-Linse und Zenit-Kamera ist sehr schwer zu schlagen.

Die Kamera selbst ist wie alle Zenits sehr, sehr robust und fühlt sich wie ein Panzer an.

Ich habe nur wenige Negative von der Kamera gefunden, hier sind die Ergebnisse:

Der Film war ein Boots 200 Farbfilm, den ich zum Redscale umgebaut habe.

Insgesamt ist es eine großartige Kamera, aber das sind alle Zenits, und aus diesem Grund habe ich sie verkauft. Ich habe viel dafür bekommen, weil sie ziemlich selten ist, und konnte mir davon die Zenit E kaufen, über die ich bald eine Review schreiben werde. Ich empfehle euch, diese Kamera und die fantastische Helios-Linse zu kaufen!

Danke fürs Lesen, weiter fotografieren!

Russische Deadstock-Kameras allerhöchster Güte findest du im Online-Shop! Einiges vorrätig, anderes ist limitiert. Freunde klassischer Kameras sollten sich dort in jedem Fall genau umsehen.

geschrieben von brandkow93, übersetzt von marcel2cv

2 Kommentare

  1. fuckdaniels

    fuckdaniels

    höhö, ich ahbe sie für 8€ auf dem flohmarkt gekauft <3

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden
  2. zorki

    zorki

    Sooo selten ist Sie nun auch wieder nicht. Häufig kriegt man die Zenit 12 (ohne XP) in Verbindung mit dem Fotosnaiper. Die Zenit 12 XP dagegen gibts bei Ebay wie Sand am Meer (für wenig Geld) - und sie hat eben die gleichen Funktionen ;-)

    vor mehr als ein Jahr · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano.