Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Lomo Smena Symbol: Symbolisch!

Die Lomo Smena Symbol ist eine ikonische Kamera. Eine Evolution der Lomo Smena 8m, sie ist eine perfekte Kamera für Anfänger und sorgenfreie Lomogurus ebenfalls. Ihre T-43 40mm Triplet Linse produziert Bilder, welche den beeindruckenden 70er Look haben.

Foto von cyan-shine

Die Lomo Smena Symbol sollte in keiner ernst gemeinten Lomo-Sammlung fehlen. Sie ist die Quintessenz von Lomo, eine Erinnerung an unsere Wurzeln. Man kann sie innerhalb Europas leicht finden, da sie bis 1993 in Produktion war. Sie ist unempfindlich, wie alle sowjetischen Kameras.

Als Weiterentwicklung der 8M hat sie alle stylistischen Eigenschaften mit ihr gemeinsam, wie die Wetter- und Zonen-Fokus-Symbole. Sie hat dieselbe herausragende Linse und den einfachen, zweckdienlichen Sucher. Eine Änderung gegenüber der 8M ist der Auslöser, welcher von einem Knopf zu einem Hebel geändert wurde. Dieser ist sehr einfach zu bedienen und so gibt es keine Gefahr des Kamerazitterns wie mit dem harten Auslöserknopf der 8M. Der Verschluss ist an den Filmtransporthebel gekoppelt, was leider Mehrbelichtungen unmöglich macht, aber den Vorteil der Verhinderung von akzidentellen Doppelbelichtungen hat, wenn man unbedingt ein bestimmtes Motiv haben muss, genau so wie es verhindert einen Schuss zu verpassen, weil man vergessen hat den Verschluss zu spannen.

Die Triplet Linse ist absolut fantastisch. Sie ist näher an normal als 50mm Linsen, was ich liebe, da die Bilder viel natürlicher aussehen. Die Linse produziert richtig traumhafte Bilder und kombiniert mit abgelaufenem Farbnegativfilm führt zu diesem klassischen 7oer look, welchen so viele von uns schätzen.

Natürlich hat sie keinen Belichtungsmesser, also muss man entweder einen externen Belichtungsmesser benutzen oder die Belichtung schätzen. Es gibt auch eine Zeitbelichtungsmöglichkeit. Ihr Aufgebot an Verschlusszeiten und Blenden erlaubt fortgeschrittene Aufnahmen, wie alle manuellen Kameras. Wenn Du neu bist, verwende die “Sonnig 16” Regel und/oder 400 ISO film um sicher zu sein.

Insgesamt ist die Lomo Smena Symbol ein echtes Juwel und ich liebe meine!

geschrieben von cyan-shine, übersetzt von cyan-shine

Ein Kommentar

  1. pixelknipse

    Deine Ausführungen sind sehr genau. Ich kenne diese Kamara sehr gut, denn ich hatte dieser das erste mal 1981 für ca. 78,- Mark (Ost) gekauft. Nach Dauerbenutzung lies sich '86 der Filmtransport nicht mehr tätigen. Deffekt. Also eine Neue gekauft, Preise waren ja stabil und groß Auswahl für kleines Geld gab es in der DDR nicht. Damals zählte nicht der nostalgie Kram, sondern Funktionalität und Robustheit! Wer mehr wollte, kaufte sich eh eine Praktica. Ich nutzte diese "LOMO Smena Symbol" bis ende 1989. Ich kann bestätigen, daß diese Kamara wirklich sehr funktionell ist und 100% manuell! Da gibt es nix, was elektronisch wäre. Wer viel mit dieser zu tun hat, wird im laufe der Zeit ein Meister der Entfernungsabschätzung. Blitzen mit externen Blitzgerät ist natürlich auch manuell, man muß selber an der Blende einstellen, um ein gut belichtetes Foto zu erhalten. Ein externer Belichtungsmesser für ohne Blitz hatte ich immer dabei und kann ich empfehlen, aber mit der Zeit gehts auch ohne. Grade bei Schwarz/Weiss Fotos, ist das etwas tolleranter mit einer Fehlbelichtung. Und wer, wie ich einst, alles selbst entwickelt, hat noch mehr gestalterischen Spielraum. Wer mit dieser Kamara anfängt zu fotografieren, der lernt mit ihr das 1x1 an Einstellungen und Möglichkeiten zum Fotografieren. Über die Qualität der Bilder kann ich heute sagen, daß sie genau das sind, was mir damals unwichtig bzw. nicht bewusst war: Nostalgie pur. Heute knipse ich digital auf APS-C und wenn ich mir hier diese LOMO Smena Symbol Bilder ansehe, dann mit etwas Wehmut... ...und werde mir wohl wieder meine alte "Geliebte" zurückholen und einen Film einlegen. Analog ist eben wie ein Abenteuer, man weiß erst was man hat, wenn die Abzüge gemacht sind.
    vor 7 Monate · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Português.