Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Die Rettung des Lomography Orca 110 B&W Film!

Wie wahrscheinlich viele von euch, habe auch ich die Enthüllung des Orca Pocket Films mit Argusaugen beobachtet. Pocket Kameras versprühen ein wunderbares Flair aus Trash und Nostalgie, und so mancher Unwissender fragt ungläubig, ob das wirklich eine Kamera sein kann.

Wie es der Zufall wollte, spielte er mir auf einem Flohmarkt, kurz nach der Präsentation des Orcas, noch eine Minolta Autopak 470 in tollem, funktionstüchtigem Zustand in die Hände, und so war mir schnell klar: Ich muss den Film und die Kamera testen. Ich hatte mir schon einige Bilder im Forum angesehen und war von der Qualität des Films überrascht. Der Orca strandete dann auch schnell vor meine Haustür und wollte so rasch wie möglich verschossen werden. Die Entwicklung war mir aber von Anfang an ein Dorn im Auge, da ich weder eine passende Spule hatte, noch den Film ins Labor geben wollte.

Mein erster selbstentwickelter Orca war, sagen wir es mal so, ein absolutes Desaster. Ich habe den Film einfach so in die Dose gegeben und gehofft, das könnte gehen. Falsch gedacht! Der Film hat sich zusammengrollt und die Chemie konnte so nicht alle Bereiche des Films entwickeln, leider.
Am Ende waren es dann zwei Bilder, die etwas geworden sind – eine zu magere Ausbeute, wie ich fand.

Darum habe ich mir aus einer Jobo Duoset 1501 Spirale eine Spirale für Pocket Film selbst gebaut.
Es gäbe auch Spiralen, die man kaufen könnte z.B. die Jobo Duoset 1502, aber die sind selbst in der Bucht völlig vergriffen und kaum mehr, oder nur sehr teuer, zu kriegen.
Um eine solche Spirale anzufertigen, braucht ihr nur die auf dem unteren Foto zu sehende Spiralende auf ca. 5mm zu kürzen.

Wenn ihr dieses Teil zu stark verkleinert, braucht ihr, so wie ich, eine Klammer, die dann beide Teile zusammenhält. Sonst fällt euch das Ganze wieder auseinander.

Ansonsten kann ich nur sagen, dass so das Auffädeln des Films problemlos funktioniert und einer perfekten Entwicklung in der Dose nun nichts mehr im Wege steht.
Viel Spaß mit dem Orca!

Geschrieben von co

4 Kommentare

  1. dermanu

    dermanu

    Bei www.fotofachversand.com gibt es eine Entwicklungsdose mit Spirale, die für Pocketfilm geeignet sind.

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  2. co

    co

    Schon gesehen! War mir aber zu teuer.

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  3. georgebaker

    georgebaker

    Danke für den Tipp, dan baue ich auch mal meine Spirale um! :-)

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  4. angelhaken

    angelhaken

    Ich habs auch so gemacht :) mit der Patterson rolle - die Entwicklungsdose bei fotofachversand hab ich zwar auch gesehen aber ich hab die Kamera gleich ausprobiert und wollte nicht drauf warten :).
    Die idee mit der Klemme find ich toll - muss ich mal probiern - ich hab jetzt das ganze mit Klebeband fixiert :P

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden