Die weltweit kreativste Instant Kamera: Jetzt für Vorbestellungen erhältlich!

Header
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Lomo LC-A+ Russia Day: Die kleine Kamera mit dem roten Band

Ich habe mir eine Lomo LC-A+ Russia Day gekauft, und ich muss sagen, dass die Begeisterung mit dem ersten Klick im Lomography Shop losging! Erfahrt mehr über die Kamera und sieh dir meine Fotos an!

Bild von Lomography Shop

Auspacken
Ich konnte es kaum erwarten, die Lomo LC-A+ Russia Day endlich in die Hände zu bekommen. Es dauerte fast zwei Tage, bis sie bei mir war. Aufgeregt öffnete ich das Päckchen und war von der roten Box sehr beeindruckt! Sie sah so hübsch aus und sorgte dafür, dass ich mehr wollte! Natürlich hörte die Spannung nicht auf, ehe ich die Box öffnete. Ooh lala… ich ließ mir ein wenig Zeit, die “Szenerie” in der Box zu studieren, bevor ich alles auspackte. In der Box waren die Kamera mit einer Handschlaufe, eine Medaille, ein Hard-Cover Buch, die Bedienungsanleitung und Batterien. Insgesamt war ich von der Verpackung ziemlich beeindruckt.

Der erste Eindruck
Kaum, dass ich die Kamera berührte, hatte ich mich auch schon in das Gewicht und die Struktur verliebt. Ich bin die Art von Person, die gerne herumspielt, ohne das Handbuch gelesen zu haben. Also drehte ich mal an der Filmspulkurbel. Sie ließ sich weich und widerstandslos drehen. Etwa eine Stunde lang entdeckte ich so meine neue Kamera und wollte sie nicht aus der Hand legen.

Im praktischen Einsatz
Das Laden des Films war, wie sonst auch, keine große Wissenschaft. Die eingebauten Lichter im Sucher waren praktisch und das Glas war klar. Dass der Fokushebel so klein ist, war genau richtig, um versehentliche Verstellungen zu vermeiden, und er ließ sich auch sehr leicht bewegen.

Diese Kamera hat einen eingebauten Lichtmesser, der automatisch die richtige Belichtungszeit wählt. Ich bin beeindruckt davon, wie gut und genau er die meiste Zeit über funktioniert. Der Belichtungsmesser stellt sich auch auf den ISO-Wert des eingelegten Filmes ein. Das funktioniert, weil es ein Rädchen neben dem Lichtmesser gibt, um den ISO-Wert einzustellen. Sehr einfach.

Die Minitar 1-Linse hat eine Blende von f/2.8, was sehr nützlich ist, wenn es wenig Licht gibt. Die Kamera hat eine Brennweite von 32mm, also genau zwischen 28mm und 35mm, was ideal ist, um Straßen-, Landschafts- und Close Up-Portraits zu machen. Überhaupt ist sie perfekt für die meisten Situationen.

Der Auslöser reagiert gut und machte auch keinen Mist, als ich draußen meine ersten drei Rollen Film verknipste.

Zurück vom Labor
Um ehrlich zu sein, mag ich die Fotos wirklich sehr. Diese kleine Kamera kann tatsächlich Wunder verbringen und für viele Überraschungen sorgen.

Erfahrung insgesamt
Ich mag all die Eigenschaften der Kamera, besonders, dass man die Fokusdistanz ändern kann, ohne darauf gucken zu müssen – gut für die schnelle Reaktion bei interessanten Momenten. Die Linse, in Russland hergestellt, ist gut und die Farbwiedergabe einfach exzellent.
Das Schlusswort: Ich werde diese Kamera nun überall hin mitnehmen!

Die Lomo LC-A+ Russia Day wird dir zeigen, was wirklich russische Leidenschaft ist. Eingekleidet in rotes Leder und mit Fruchtbarkeitssymbolen verziert, ist diese Special Edition Kamera auf 2000 Stück limitiert. Sie ist mit einer legendären russischen Minitar 1 32/2.8 Linse ausgestattet und wird in einer exquisiten Holzschachtel geliefert, die mit edlem Stoff ausgekleidet ist. Hol dir deine eigene Lomo LC-A Russia Day!

geschrieben von sanfong, übersetzt von stadtpiratin

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: 中文(简体版), Português & 中文(繁體版).