Lomoinstant_en
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Sonnige Tage mit abgelaufenem Fuji Superia 1600

Vor ein paar Jahren, als ich in Sachen Lomographie noch ein Neuling war, hatte ich ein paar Rollen Fuji Superia 1600. In bester Lomo-Manier habe ich mich nicht groß um irgendwelche Regeln gekümmert und habe die Filme bei schönem Wetter während meiner Sommerferien belichtet.

Als ich anfing, Filme selbst zu entwickeln, habe ich fünf Rollen der billigsten Filme, die ich finden konnte, gekauft, um den Teil zu üben, bei dem man den Film in die Entwicklungsdose legt (was normalerweise im Dunkeln geschieht, aber da ich es noch nie zuvor gemacht habe, brauchte ich billigen Film, um den Part im Hellen zu üben). Jedoch war die Sache viel einfacher, als ich erwartet habe, und ich musste nur einen Film dafür opfern und hatte also noch vier Filme übrig. Zwei davon waren Fuji Superia 1600, die ein paar Jahre zuvor abgelaufen waren, was den günstigen Preis erklärt.

Da ich noch keine große Sammlung an verschiedenen Filmen für verschiedene Zwecke hatte, belichtete ich einfach die Filme, die ich hatte, einen nach dem anderen. Also nahm ich die beiden Rollen Fuji Superia 1600 mit auf meinen Sommerurlaub und belichtete sie an einem sonnigen Tag mit meiner Holga 135. Ich kümmerte mich nicht wirklich um irgendwelche Regeln, also habe ich sogar Mehrfachbelichtungen gemacht. Erstaunlicherweise waren die Bilder nicht überbelichtet. Dies liegt wohl daran, dass die Filme ein paar Jahre zuvor abgelaufen sind und dadurch wahrscheinlich an Empfindlichkeit verloren haben. Auf den Bildern, die ich machte, sind ein paar satte Farben zu sehen, und ich war sehr zufrieden mit den Resultaten.

Auch jetzt habe ich ein paar Rollen (nicht abgelaufenen) Fuji Superia 1600 in meinem Kühlschrank, aber dieses Mal spare ich sie für Fotos in Low-Light-Situationen.

geschrieben von ululchen, übersetzt von ululchen

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Português.