Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Der Superia 200, ein Wahnsinnsfarbfilm!

In den drei Jahren, in denen ich mit Film fotografiere, habe ich nie den Fujifilm Superia 200 ausprobiert.
Nicht bis dann vor kurzem, als eine besondere Plastikkamera hier auf den Philippinen zusammen mit einem Superia 200 in einem Paket für einen Vorteilspreis verkauft wurde. Weil die Kamera und auch der Film mit 36 Aufnahmen zu einem günstigeren Preis (günstiger als eine Filmrolle) verkauft wurden, entschloss ich mich dazu, ein paar zu kaufen. Allerdings verwendete ich den Film mit anderen Kameras und nicht mit der fokuslosen Kamera, mit der er verkauft wurde.

Zusammen mit meiner Olympus XA entfaltete der Superia sein volles Potential und es war wahrlich nicht enttäuschend. Was ich wirklich anmerken muss ist, dass die Körnung sehr fein ist.
Die Fotos sehen so natürlich aus und weisen trotzdem lebendige Farben auf. Die Bilder werden wirklich lebendig, es wirkt beinahe so, als sähe man durch ein Fenster oder als würde dir der Bildgegenstand gleich ins Gesicht springen.

Der Superia 200 ist einer der meistgekauften Filme unter den Farbfilmen dort draußen.
Hier sind ein paar “Beweisfotos”:

geschrieben von renenob, übersetzt von wolkers

Ein Kommentar

  1. darryl1208

    darryl1208

    Der Superia ist Farbneutral und auch nach sieben Jahren über Verfall noch stabil, also ohne Farbverschiebung.
    Achja der Rossmann ISO 200 ist auch ein Superia, nur unter anderem Namen.

    vor etwa 3 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.