Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Kodak EKTAR: Gesättigte Farben

Es scheint unglaublich, aber selbst in unserer digitalen Welt erscheinen neue Produkte für die analoge Fotografie. Aber Kodak hat uns alle mit einer innovativen und qualitativ hochwertigen Emulsion überrascht.

Überraschend für jeden hat Kodak 2009 den neuen Ektar vorgestellt.
Es ist ein farbiger Negativ-Film (C-41) ISO 100 und erst einmal nur für 35mm, später auch für 120.
Eine sehr feine Körnung und eine höhere Farbsättigung als der Kodak Portra machen ihn zu einer guten Alternative für Leute, die starke Farben ohne Cross-Processing mögen.
Zusätzlich ist er auch einfach zu scannen.

Er ist meistens billiger als der Portra VC, man findet ihn jedoch nicht überall.
Es ist auf jeden Fall meine erste Wahl bei Negativfilmen für alle Situationen (Landschaften, Portraits….).

Probiert ihn unbedingt selbst, wenn ihr die Chance habt!

geschrieben von megustastu, übersetzt von pfenya

3 Kommentare

  1. jimi

    jimi

    Jup, traumhafter Film. Bild 4/15 im Stream --> traumhaftes Bokeh! Welche Kamera/Objektiv?
    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden
  2. megustastu

    megustastu

    @Jimi: Olympus OM4 + Zuiko 50mm f1.8

    vor mehr als 3 Jahre · Spam melden
  3. marcel2cv

    marcel2cv

    Der Film ist aktuell übrigens bei DM zu haben, und mit 4,35€ (wenn ich nicht irre) ziemlich günstig im Vergleich mit anderen Anbietern!

    vor etwa 2 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: 中文(繁體版), Português & Português.