Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Ein Fotograf erzählt wie er eine 30,000$ Fotografie in seinem Lagerraum fand.

Manchmal ist es schon erstaunlich, dann finden nicht wir einen Schatz, sondern der Schatz findet uns. Man wollte nur alte, vergessene Stücke sichten und dabei ein bisschen in Erinnerungen schwelgen, vielleicht auch ein paar Geschichten erzählen. Genau dies fand statt als William Van Beckum seinem Vater und seiner Stiefmutter geholfen hat den Speicher aufzuräumen.

Der Fotograf William Van Beckum erinnert sich gerne daran, als er während der Entrümpelung auf eine Fotografie in einem billigen Rahmen stieß, die zwischen all den anderen Erinnerungen vor sich hin staubte. Van Beckum erinnerte sich an ein Foto, welches er während des Fotografiestudiums zum ersten Mal gesehen hatte. Zu sehen war ein perfekter Blick auf den Washington Square Park in New York City, welcher unter eine Decke aus Schnee lag. Eine Figur, welche elegant durchs Bild läuft, spiegelt die New Yorker Klasse wieder. Das Foto trug den Titel “Washington Square Park, 1954.”

Foto via PetaPixel

Nach einer eingehenden Begutachtung der Fotografie entdeckte Van Beckum eine Inschrift auf der Rückseite des Bilderrahmens. Dort stand “Kertesz”. Sein Interesse wuchs und er stellte Nachforschungen zu dem mit Stift geschriebenen Wort an. Die Suche endete in dem vollständigen Namen Andre Kertesz. Er hielt also ein Bild in den Händen, welches vom Pioneer der Fotoreportage und des Fotojournalismus aufgenommen wurde. Er kontaktierte daraufhin eine Website, die eine Galerie für zeitgenössische Kunst unterstützt. Es dauerte nicht lange und er hatte Kontakt mit dem federführendem Mann der Galerie, Bruce Silverstein.

Nach der Bekanntgabe des möglichen Wertes wurde Van Beckum klar, dass dies kein gewöhnlicher Fund war, sondern etwas vollkommen anderes. Weitere Gespräche mit Silverstein erbrachten folgende Bewertung: der Abzug wurde von Kertesz in den 1950ern signiert und war ungefähr 30,000$ wert, vielleicht sogar mehr.

Van Beckum entschied sich, das Bild als Familienerinnerung zu behalten. Er erzählt, dass das Gefühl, so ein Stück Fotografiegeschichte in seinem Wohnzimmer hängen zu haben, auch mit anderen geteilt werden sollte und es die Geschichte wert ist, erzählt zu werden.

Die ganze Geschichte kannst hier nachlesen.

Quelle: PetaPixel

geschrieben von cheeo, übersetzt von baujulia

Ein Kommentar

  1. yago56

    yago56

    Tolle Story; freut mich für den Finder.

    vor 12 Monate · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano.