Lomoinstant_en
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Cannes Klassik Programm für 2013

Falls du ein begeister Fan von (Kino-)Filmen bist, der sich nicht nur für die chancenreichen und neuen Filme interessiert, wird einen Blick auf das Programm der Klassiker in Cannes. Vielleicht ist dein Lieblingsfilm ja dabei.

Szene aus Hiroshima, meine Liebe (1959) via Cannes Classic Page

Jedes Jahr präsentiert das Cannes Film Festival einige der besten Filme seit Beginn der Filmgeschichte – für die Nachwelt digital nachbereitet. Dieses Jahr sind zum Beispiel Vertigo (1958) von Alfred Hitchcock, Cleopatra (1963) von Joseph L. Mankiewicz und Hiroshima, meine Liebe (1959) von Alain Resnais mit dabei.

Die nachfolgende Liste enthält alle Filme, die es dieses Jahr in die Auswahl geschafft haben.

  • Vertigo – Aus dem Reich der Toten (1958) von Alfred Hitchcock
  • Borom Sarret (1963) von Ousmane Sembène
  • Charulata – Die einsame Frau (1964) von Satyajit Ray
  • Cleopatra (1963) von Joseph L. Mankiewicz
  • Fedora (1978) von Billy Wilder
  • Goha (1957) von Jacques Baratier
  • Hiroshima, meine Liebe (1959) von Alain Resnais
  • Die Tatarenwüste (1976) von Valerio Zurlini
  • Das große Fressen (1973) von Marco Ferreri
  • Die Bartholomäusnacht (1994) von Patrice Chéreau
  • Le Joli Mai (1963) von Chris Marker und Pierre Lhomme
  • Die Regenschirme von Cherbourg (1964) von Jacques Demy
  • Lucky Luciano (1973) von Francesco Rosi
  • Manila: In the Claws of Light (1975) von Lino Brocka
  • Nur die Sonne war Zeuge (1960) von René Clément
  • Ein Herbstnachmittag (1962) von Yasujirō Ozu
  • Duddy will hoch hinaus (1974) Ted Kotcheff
  • Das letzte Kommando (1973) von Hal Ashby
  • Der letzte Kaiser 3D (1987) von Bernardo Bertolucci
  • München 1972 – 8 berühmte Regisseure sehen die Spiele der XX. Olympiade (1973) Youri Ozerov, Milos Forman, Mai Zetterling, Claude Lelouch, Arthur Penn, Michael Pfleghar, John Schlesinger, Kon Ichikawa.

Abgesehen von diesen namhaften Filmen laufen auch folgende zwei aktuelle Dokumentationen:

  • Con La Pata Quebrada (2013) von Diego Galán
  • A Story Of Children And Film (2013) von Mark Cousins

Anlässlich des 50. Todestag von Jean Cocteau wird auch sein digital überarbeiteter Film Es war einmal (1946) gezeigt. Das französische Lyriker, Schriftsteller und Filmemacher war Präsident der Cannes Jury in den 1950er Jahren. Im Anschluss an den Film wird die Musikkomödie Opium (2013) von Arielle Dombasle gezeigt, die sich um die Liebe zwischen Raymond Radiguet und Jean Cocteau zu Beginn der 1920er Jahre dreht.

Besuche für weitere Infos die Website zu den Cannes Klassikern (auf englisch) auf der Cannes Film Festival Offizielle Website.

geschrieben von plasticpopsicle, übersetzt von vivie

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.