Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Hab keine Angst deine Kamera zu bewegen!

Normal denkt man bei Aufnahmen in einer dunklen Umgebung an die Belichtungszeit. Also welche Einstellung erlaubt eine Belichtung von acht Sekunden beim Versuch, die nächtlichen Szenen in Ihrer Stadt zu einzufangen? Vielleicht wird dir der Künstler Nicolas Ruel eine weniger konventionelle Antwort geben!

Foto von Nicolas Ruel

Wenn du mit langen Belichtungszeiten fotografierst, ist es besser wenn du ein Stativ verwendest, um unerwünschte verwackelte Aufnahmen zu vermeiden. Wenn jemand aus Versehen die Kamera verwackelt, wärst du wahrscheinlich sauer. Allerdings nutzt der kanadische Künstler Nicolas Ruel diese “Bewegungen” während der Belichtung als eine Änderung der Perspektive!

Diese Fotoserie trägt den Namen 8 Seconds bei der Ruel seine Kamera auf eine Belichtung von acht Sekunden einstellt und in der Mitte der Belichtung die Perspektive ändert. Als ein Ergebnis bekommt er einen Mehrfachbelichtungs-Effekt in seinen Bilder.

Ruel reiste in Städte wie London, New York und Paris für dieses 8-Sekunden-Projekt. Immer wieder sucht er Orte die Städte verbinden, einschließlich der Häfen, Terminals und Autobahnen auf, weil sie den Übergang bedeuten und sie sind somit seine liebsten Locations!

Im Allgemeinen können die Menschen zufällig und mit abrupten Bewegungen der Kamera während der Belichtung zu Fehlern führen. Dennoch sind diese Pannen irgendwann kleine Leckereien die es uns ermöglichen eine neue Perspektive wahrzunehmen, was wir ständig als Künstler suchen.
Als Lomographen können wir in allen Dingen frei und riskant entscheiden, natürlich rund um die Fotografie! Also lasst uns einen Pfad (vielleicht einen verwackelten) bauen mit unseren Experimenten!

Informationen für diesen Artikel habe ich von Nicolas Ruel und Slash.

geschrieben von heiwa, übersetzt von pearlgirl77

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish, 日本語, Nederlands, 中文(繁體版) & 中文(繁體版).