Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Lana Del Rey liebt analoge Musikvideos

Lana Del Rey hat sich mit ihrer Vorliebe für analoge Musikvdeos bereits einen Namen gemacht. Nach dem ersten Video “National Anthem”, das sie selbst gedreht hat, hat sie jetz ein brandneues Musikvideo zu ihrem Song "Summertime Sadness" herausgebracht (natürlich auch wieder analog). Das Video könnt ihr hier sehen.

Nach dem Start des Videos zu “National Anthem” am 20 Juli, veröffentlichte Lana Del Rey später den Clip zu “Summertime Sadness”, eine Single aus ihrem erstem Studio -Album “Born To Die”.
Gefilmt wurde von Kyle Newman und Spencer Susser, das Video hat eine wundervoll verträumte Atmospäre und wirkt total retro, ähnlich wie der Clip zu “Video Games”.

Wenn man “Summertime Sadness” genauer betrachtet fallem einem kleine Details auf, die das Video zu etwas ganz speziellem machen, und den einzigarten Stil der Sängerin unterstreichen.

Das nostalgische Video startet mit einer Szene in der man Lana fallen sieht, in Rückblenden erfährt man das Lana nach einer Romanze mit der Schauspielerin Jaime King (auch bekannt aus “Sin City” und "My Bloody Valentine”) Selbstmord begeht. Das Musikvideo wirkt sehr düster, zeigt aber auch wieder Lana Del Rey’s Vorliebe für Vintage Videos.

Quellen: Musicontheweb, Diffuser, Andpop, Stereogum und 99puttanpop

geschrieben von yopanic, übersetzt von guinastrapazi

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish & Português.