Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Der Papier-Künstler Ryuta Iida hat diese wunderbaren Zeitraffer-Porträts innerhalb von ein paar Minuten gemacht. Sie eröffnen die Schichten jedes Moments, beinahe wie Jahresringe bei einem Baum angeben, wie alt er ist. Eine mühsame und präzise Arbeitshaltung haben Ryuta bei diesem Projekt zum Erfolg geführt.

Ryuta Iida hat mit dem Künstler Yoshihisa Tanaka an dem Projekt Nerhol zusammengearbeitet. Darunter sind 27 neue Arbeiten, die diesen Monat im limArt gezeigt werden. Teil dieser Ausstellung sind diese Zeitraffer-Porträts aus der Serie Misunderstanding Focus.

Wie hat Iida das gemacht?

Foto von thiscolossal

"Auf den ersten Blick sieht es aus, als wäre das Bild mehrmals ausgedruckt worden, übereinander gelegt und in eine Art skulpturelle Topografie verwandelt wurde, was schon großartig wäre, aber Nerhol hat die Dinge auf eine ganz andere Ebene geholt.

Die zahlreichen Porträts sind verschiedene, die über eine Zeitspanne von drei Minuten gemacht, in denen das Bildobjekt versuchte bewegungslos dazusitzen. Die Idee dahinter ist, dass niemand völlig still sitzen kann, weil sich unser Schwerpunkt verschiebt und unsere Muskeln angespannt sind. Die Porträts sind übereinander gelagert und repräsentieren mehrere Minuten in dem Leben der Person und wurden dann in Scheiben geschnitten, wie eine Zwiebel, nur dass es sich um „Zeitscheiben“ handelt, ähnlich wie bei den Jahresringen eines Baums."

Erfahre mehr über das Projekt hier.

geschrieben von denisesanjose, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish.