Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

LomoAmigos Octopus Prime in Schwarz-Weißer Mission

Das earlybird und lilaluke mit ihren atemberaubenden Bildern ordentlich die Community rocken, wissen wir schon längst! Aber wer hat gewusst, dass die zwei mit richtigem musikalischem Talent gesegnet sind und dies als Teil der achtköpfigen Band "Octopus Prime" unter Beweis stellen? Im Interview erfahrt ihr mehr über unsere neusten LomoAmigos, die exklusiv für euch ihren Song "Analog Love" als Gratis-Download zur Verfügung stellen!

NAME: Octopus Prime (Hannes & Lukas)
STADT: Münster & Verl
LAND: Deutschland
LOMOHOME: earlybird & lilaluke

Foto von earlybird

Die erste Frage stellt sich schon von ganz allein. Wer von euch ist “Transformers” Fan und legte den Grundstein für den Namen? Die Assoziation zu Optimus Prime ist ja ziemlich eindeutig.

Eigentlich keiner. So ein Name kommt dabei raus, wenn acht Menschen ihre Köpfe zusammen stecken und in einem mehr oder weniger kreativen Durcheinander nach einem Namen suchen. Genau kann ich gar nicht mehr sagen wie es dazu gekommen ist. Aber es ist ja so, dass wir die Transformation von Technik und Mensch auf die Bühne bringen. Wir versuchen unseren organischen Grundsound immer wieder hier und da mit elektronischen Klängen zu kombinieren – darum passte die Assoziation mit einem roboterhaften Tiefseelebewesen gut.

Wie würdet ihr den Stil von Octopus Prime beschreiben?

Wir nennen ihn Submariner Reggae Rock. Da kann man natürlich viel rein interpretieren, aber genau so soll es auch sein. Da wir alle acht unterschiedliche Musikgeschmäcker haben und somit jeder seinen ganz eigenen Stil reinbringen kann, sind wir völlig unabhängig und können einfach machen was uns gefällt. Da wir alle zusammen vorher in einer Band gespielt haben, die sich sehr mit der Ska und Reggae Musik befasst hat, findet man natürlich diese Einflüsse in fast all unseren Songs. Aber auch Rock und Pop Elemente sind vertreten. Wir habe aber auch z.B. schon Dubstep gemacht. Am besten hört ihr es euch einfach an.

Wie lange gibt es euch schon und wie fing alles an?

Ein großer Teil von uns kennt sich schon von klein auf und macht schon seit Kindestagen zusammen Musik, auch sind halbe Familien in der Band vertreten, aber in der jetzigen Formation spielen wir seit ca. 2007. Wir haben als The Skapitanos damals begonnen Ska und Reggae Musik zu machen. Ca. ein Jahr später ist dann unsere Sängerin dazugestoßen. In der Konstellation haben wir einige Jahre die Bühnen bespielt und auch ’ne Menge Spaß gehabt. Wir haben damals auch die CD “Get it Together” und ein 7" Vinyl “By my Side” veröffentlicht. Irgendwann haben wir aber gemerkt, dass der strikte Ska nicht mehr so unser Ding ist und stilistisch alles auf Anfang gesetzt. Das war natürlich schwer mit einem Bandnamen, in dem die Musikrichtung steckt, und so wurden aus The Skapitanos dann Octopus Prime.

Welche analogen Kameras dürfen auf keinen Fall bei der Bandprobe oder auf Tour fehlen?

Also ich habe oft meine LC-A+ RL dabei und Lukas nimmt gerne seine Nikon FM2 mit. Da sind wir aber auch flexibel. Das kommt oft auch auf die Tagesform und die Laune an. Alles ist erlaubt was Spaß macht!

Habt ihr Tipps für die Community, was man beachten sollte, wenn man auf Konzerten fotografieren möchte? Welchen Filmen sollte man verwenden? Welche Kamera eignet sich am besten? etc.

Da es auf der Bühne natürlich schwer ist aufwendig scharf zu stellen und die Belichtung zu messen, eignen sich hier natürlich Kameras mit denen man schön aus der Hüfte schießen kann – wie eben die LC-A+ RL oder aber auch die Diana F+. Auch kommen Panorama Fotos auf der Bühne immer gut wie z.B. die von der Horizon. Aber auch die Sprocket Rocket eignet sich dafür. Ich habe auch schon mit dem Spinner auf der Bühne Fotos gemacht, was aber oft wegen der dunklen Lichtverhältnisse eher schwierig ist. Wenn man Zuschauer ist, kommt es darauf an, was man will. Ist man mehr der Typ, der sich vorne austobt und das Tanzbein schwingt, so würde ich auch hier Zonen Kameras bevorzugen und auch möglichst kleine handliche wie die LC-A+ oder aber auch die Colorsplash. Wenn man eher der Typ ist der hinten steht und genießt, kann man auch schön besonnen mit einer netten Spiegelreflex Kamera aufwarten und sich eben ein bisschen mehr Zeit nehmen fürs fotografieren.

Die Filmwahl ist wie so oft abhängig von der Kamera und dem vorhandenen Licht. Ohne Blitz würde ich immer einen schnellen Schwarz Weiß Film nehmen, den man nachher ja auch noch pushen kann. Natürlich kann man auch mit einem Farbnegativ- oder Dia-Film loslegen oder aber mit einem Farbigen Blitz wie z.B. Fritz the Blitz, um ordentlich trouble shooting veranstalten ohne viel nachzudenken und sich später überraschen zu lassen.

Werdet ihr öfter auf bestimmte Kameras angesprochen, die ihr mit euch herumschleppt? Oder sind eure Fans schon daran gewöhnt?

Unser näheres Umfeld kennt unsere Spielzeuge natürlich schon und beschwert sich auch nicht mehr über farbige Blitzattacken oder plötzliche mentale Abwesenheit unsererseits, weil wir grade mal wieder was Wichtigeres zu tun haben, als das Gespräch zu beenden oder die schwere Bass Box zu tragen. Es kommt natürlich auch vor, dass uns Veranstalter fragen was wir da machen. Und wenn es dann während eines Konzertes von uns rot blitzt, gehört das einfach zur Show. Klar sorgt der Spinner des Öfteren für Gesprächsstoff oder auch die Lubitel, welche ja beide optisch schon was her machen.

Was steht in nächster Zeit bei Octopus Prime an? Wo kann man euch live sehen?

Wir haben grade unsere CD “Octopus Prime” veröffentlicht, auf der 15 Lieder zu hören sind. Jetzt geht es darum diese auf die Bühnen zu bringen und wir sind grade dabei zu gucken, wo wir das am Besten machen. Für den Sommer stehen soweit zwei Konzerte fest: Am 15. Juni in Bielefeld auf dem Rock on the Beach Festival und am 28. Juni auf dem SmallStone Rock in Gütersloh. Wir hoffen natürlich das da noch einige dazukommen.

Das gesamte Album könnt ihr übrigens bei Bandcamp anhören und dort auch käuflich erwerben.

Wer ist auf den Bilder zu sehen, die ihr gemacht habt? Welche Kameras habt ihr verwendet?

Es ist ein Mix aus Freunden, uns selber und Momentaufnahmen. Die Kameras, die oft zum Einsatz gekommen sind, sind die Nikon FM2 und die Kiev88, aber auch eine Holga und eine Lubitel.

Wenn eure Fotogalerien einen Soundtrack hätten, wie würde dieser klingen? Dürfen wir euch um 3 Songs bitten?

Beastie Boys feat. Santigold – Don’t Play No Game That I Can’t Win
The Black Seeds – Dust And Dirt
Fat Freddy’s Drop – Roady

Inspiriert euch die Lomographie für eure Songs? Und lasst ihr euch umgekehrt auch gerne von euren Songs inspirieren?

Wir habe das Thema Analog in einem unserer Lieder aufgegriffen. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch es gerne als exklusiven Lomography Download runterladen.

Ich glaube alles was man so macht und womit man sich beschäftigt gibt einem Inspiration für den nächsten Schritt den man geht. Ob in der Musik, bei der Fotografie oder in anderen Bereichen des Lebens, in denen Kreativität gefragt ist.

Danke für das Interview!

Erfahrt mehr über Octopus Prime auf ihrer Webseite, hört euch ihre Musik bei Soundcloud oder Bandcamp an und werdet Fan!

Geschrieben von vja

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Das ist der Original Artikel in: Deutsch. Den Artikel gibt es auch auf: English.