Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

LomoAmiga Letícia Novaes von Letuce Band

Leticia gehört zu den Leuten, die gerne etwas ausprobieren und experimentieren. Sie wurde in Rio de Janeiro geboren und hat schon einiges durchgemacht, bis sie auf einer Bühne hinter einem Mikrofon stand und sang. Als Leadsängerin der Letuce Band reiste sie vor kurzem in eine Region namens Chapada dos Veadeiros, eines der schönsten Naturreservate Brasiliens und bei sich hatte sie ein paar Lomography Kameras. Sieh dir die Fotos und das Video unten an...

Kannst du dich zu Beginn vorstellen? Welche Interessen, Hobbies etc hast du?

Ich heiße Letícia und komme aus Rio. Ich habe zwei ältere Brüder und habe Literatur studiert und habe an Schauspielkursen teilgenommen. Mein Vater spielte immer Gitarre, mein Opa auch. Insofern war Musik immer ein Thema und erst durch die Schauspielkurse wurde mir klar, dass es das war, was ich mein Leben lang machen wollte. Ich fahre außerdem gerne mit einem Longboard umher. Fotografie hat mir immer gefallen und mein Vater ging immer sehr sorgfältig mit seinen Alben um. Und deshalb habe ich jetzt auch mit dem Fotografieren begonnen. Ich liebe Wein, gute Bücher, Songwriting mit Lucas, meine Neffen zu sehen und zu Reisen und egal ob am Strand oder in den Bergen, ich gehe gerne Wandern.

Wie bist du zur Musik gekommen?

Mein Vater hat mir auf der Gitarre vorgespielt, wen ich nicht einschlafen konnte. Meine Mutter sang uns drei Geschwistern Schlaflieder vor, selbst wenn sie von der Arbeit ganz erschöpft war. Ich sagte dann oft, „Mama, das ist keine Musik“ oder „du singst nicht so gut…“ Seit meiner Kindheit habe ich Musik im Kopf, aber wie gesagt, ich musste erst in Schauspielkurse gehen, um wieder zur Musik zu kommen. Ich musste erst den Auftritt auf der Bühne verstehen, der am Ende ja auch gut sein muss.

Wer oder was hat dich zum Singen animiert?
Viele Frauen, vor allem PJ Harvey, Maria Bethânia, Cat Power, Janis Joplin, Nina Simone… Nach einiger Zeit habe ich andere entdeckt, aber die, die ich erwähnt habe, haben mich in meiner Jugend stark beeinflusst.

Welche Geschichte steckt hinter Letuce seit ihrem Anfang? Irgendwelche lustigen Geschichten oder unglaubliche Shows, von denen du uns berichten möchtest?

Der zeitliche Verlauf ist seltsam, voller Wendungen, roter Fäden und witziger Situationen. Es gibt viele Geschichten zu Erzählen, aber vor allem eine, bei der ein Kerl uns bat, einen kleinen Auftritt für ein Mädchen zu machen, in das er verliebt war, aber mit der er noch nicht ausging. Als sie in die Bar kam, begannen wir zu spielen und sie fing an zu weinen. Das war so schön und sie kamen zusammen! Vor kurzem hatten wir eine Show bei Circo Voador und das war unglaublich, wie viele Leute mitgesungen haben, das war einfach total verrückt.

Kennst du dich mit Analogkameras schon aus oder hast du das erste Mal damit fotografiert?

Ich hab eine Lomo Oktomat und damit vor kurzem ein paar Bilder gemacht. Es war seltsam, sich an 8 Einzelbilder zu gewöhnen. Aber ich hab die Kamera nicht oft genug benutzt, um von einer sensationellen Erfahrung zu sprechen.

Wie hat es dir gefallen, bei deiner Reise Analogkameras zu verwenden? Haben dir die Ergebnisse gefallen?

Am unglaublichsten ist die Ruhe, die sie mit sich bringt. Ein bisschen Angst hat man auch, weil man ja nicht weiß, wie das Foto wird. Die ganze Erfahrung erlebt man viel intensiver, ohne dass man sich viel Gedanken macht, ob das Bild gut wird. Lucas und ich haben sie beide benutzt und uns beiden hat die Erfahrung und auch die Ergebnisse gefallen. Das werden wir auf jeden Fall wiederholen.

Wir wissen, das ist nicht ganz einfach, aber wenn du dich entscheiden müsstest, welches der Fotos gefällt dir am besten und warum?

Die Doppelbelichtung mit dem Wasserfall ist wirklich merkwürdig, weil es aussieht, als wäre ich ein Tier. Zuerst schwimme ich, dann kauere ich. Die Fotos von dem Valley of the Moon sind alle ziemlich gut, aber das liegt wohl an dem schönen Ort.

Gab es bei einem Konzert einen Moment, an dem du am liebsten mit deiner Kamera die Atmosphäre festgehalten hättest?

Ja! Die Gesichter der singenden Leute, mit geschlossenen Augen oder offen, ein Lied, das ich in meinem Schlafzimmer geschrieben habe und ein eigentlich intimer Moment, den ich nun teile und den alle anders interpretieren…. das ist schon sehr Punk. Und die Gesichter der Leute, wenn sie zu deinen Liedern tanzen, wow, einfach unglaublich.

Sprechen wir nochmal über Inspiration und Einflüsse. Welche Musiker oder Künstler bewunderst du oder inspirieren dich zum Schreiben, zur Kreativität?

Meine Inspiration bekomme ich durch viele Quellen, nicht nur durch die Musikszene. Sogar eine Fotografie kann mich beeinflussen, wie die meisten Fotos von Nan Goldin. In denen steckt so viel Kraft. Ich mag seltsame Künstler. Ich mag alles, das merkwürdig, unkonventionell ist, aber nicht alltäglich. Ich lese gerade ein Buch von Cortázar und höre am liesbten ein Album von Milton Nascimento, nämlich “Miracle Fish”. Das ist sehr intensiv. Das ist alles. So ist es immer.

Welche Träume hast du, was planst du für die Zukunft? Ein neues Album oder eine Tour?

Ja, wir planen gerade ein drittes Album. Wir schreiben immer neue Songs und wir geben den Leuten die Möglichkeit, diese auch zu hören.

Hast du noch abschließend eine Nachricht für die Lomography Community?

Bleib neugierig und spekulativ! Und oh ja! Ich bin ein Fang geworden!

Du willst mehr über Letuce wissen? Besuch ihre website

geschrieben von lgs_rio, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: Português. Den Artikel gibt es auch auf: English.