Lomoinstant_en
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Er klickt und dreht – LomoKino LomoAmigo Schdaewn

Wenn er sich nicht gerade um andere kümmert, dann nutzt dieser Lomograph gerne seine Zeit für analoge Abenteuer!

Und dieses Abenteuer hat er im Klicken und Drehen der LomoKino gefunden!
Alles begann mit einer Diana Mini, aber noch begeisterter von analoge Liebe ist der Berliner seit er die glorreiche, analoge Filmkamera entdeckt hat!
Erfahre mehr über Steffen, der Community LomoKino LomoAmigo dieser Woche in unserem Interview mit ihm.

Voller Name: Steffen Fischer
Lomography Benutzername: schdaewn
Ort: Berlin, Deutschland

Erzähl uns ein wenig von dir. Wie verdienst du deinen Lebensunterhalt? Welche Interessen hast du?

Hey du, ich lebe in Berlin und bin Krankenpfleger in einem Krankenhaus. Meine Interessen drehen sich alle um Analogfotografie. Mein normaler Job ist nicht besonders kreativ, weshalb ich meine Freizeit auf Analogfotografie und auf das Schlagzeug Spielen verwende.

Wie lange bist du schon Lomograph und wie hast du von der Community erfahren?

Ich bin seit etwas zwei Jahren Lomograph. Ich sah die bunten Bilder im Internet und war total aufgeregt. Eines Tages stand ich vor dem Lomography Laden hier in Berlin und dachte, „Ich brauche so eine Kamera.“ Ein paar Tage später überraschte mich meine Freundin mit einem Geschenk und so hielt ich kurz darauf die Diana Mini in der Hand.

Beschreibe die LomoKino mit fünf Worten.

Spaß, Action, klick, klick und klick.

Wie hat dir das Drehen mit der LomoKino gefallen?

Das Drehen mit der LomoKino macht viel Spaß. Ich mag das schnelle Geräusch vom Klicken und Drehen des Hebels. Es ist ein nostalgisches Gefühl.

Wer oder was hat dich zum Kauf und der Verwendung der LomoKino angeregt?

Ich habe die ersten Videos von der LomoKino gesehen und habe mich total in die altmodische Form verliebt. Mein erster Gedanke war, „ich muss einen Film mit dieser schönen Kamera machen.“

Irgendwelche seltsamen oder witzigen Erlebnisse, die du damit hattest?

Nur viele seltsame Blicke.

Wenn du irgendeine Person, sei sie lebendig oder tot (oder gar fiktiv) mit deiner LomoKino aufnehmen könntest, wer wäre das und warum?

Meine Lieblingsschauspielerin ist meine Freundin. Ich filme sie gerne mit der LomoKino, aber ein Film mit Audrey Hepburn wäre eine tolle Idee.

Zeig uns doch bitte den LomoKino Film, der dir am besten gefällt.

Das ist einer meiner Lieblingsfilme. Mir gefällt die Idee und die Ausführung.

Irgendwelche Pläne für deine LomoKino? Weitere Aufnahmen oder vielleicht ein Film in voller Länge?

Ich habe viele Ideen für die Zukunft. Ich werde einen Film wie “Blair Witch Project" machen, ein längerer Film und ein paar Experimente, mit Ton, wie bei einem echten Film.

Dein Rat an künftige LomoKino Nutzer?

Kaufe viele Filmrollen und drehe wie verrückt!

Sieh dir weitere wunderbare LomoKino Filme von Steffen an!

Hast du etwas über deine LomoKino Erfahrung zu sagen? Dann hinterlasse mir eine Nachricht unter mayee.gonzales@lomography.com und du könntest schon der nächste LomoKino LomoAmigo werden!

Tritt ein in eine neue analoge Dimension mit der LomoKino. Lomographys eigene 35mm analoge Filmkamera, mit der du Bewegungen festhalten und Geschichten auf Film bannen kannst! Belichte 144 Einzelbilder auf einen 35mm Film und erschaffe dein eigenes Meisterwerk. Du willst dir die Filme auf die altmodische Art ansehen? Wir bieten auch ein LomoKino und LomoKinoscope Package!

geschrieben von mayeemayee, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.