Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

LomoAmigo Sergio Villalba knipst mit seiner Diana F+

Wir wollen mal einen Blick durch Sergio Villalbas Plastiklinse werfen, ein Fotograf von den Kanaren, der sich auf die europäische Surfszene spezialisiert ist. Verpasse nicht seine großartigen Aufnahmen von seiner Diana und was er noch zu sagen hat.

Hi Sergio, erzähl uns etwas über dich, kurz und zwanglos!

Ich bin ein junger Kerl von den Kanaren, ein leidenschaftlicher Reisender, neugierig, stur und non-konform. Ein authentischer Workaholic. Ich liebe Fotografie und ruhig zu leben. Ich werde gerne älter, aber ich möchte nicht falsch groß werden. Ich habe immer daran geglaubt, dass der Körper nur runzelig wird und das Leben verliert, wen du deinen Verstand alt werden lässt.

Das beste an deiner Arbeit?

Jede Kleinigkeit daran. Die Möglichkeit, mit Fotografie meinen Lebensunterhalt zu verdienen, ist ein Traum, der wahr geworden ist. Es hält mich am Leben. Ich entwickle mich weiter und verbessere mich.
Dieser Beruf ist in gewisser Weise endlos, weil du nie die Schnauze voll davon hast oder es dich auslaugt. Wenn man hauptsächlich als Sportfotograf arbeitet, vor allem als Surffotograf, muss man fit sein.
Du erlebst all die Erfahrungen beim Reisen, die ganzen Leute, die du triffst und obwohl du sie zurücklässt, werden sie zu einem Teil von dir und von dem, was du wirst.

Und das schlechteste?

Der einzige Nachteil, der mir einfällt, ist, dass ich manchmal lieber mehr Zeit zu Hause verbringen würde. Aber so schlecht ist das nicht. Vielleicht solltet ihr mich das fragen, wenn mir der Rücken weh tut.

Wie war für dich das Fotografieren mit deiner Diana?

Es war wirklich interessant, zum Film zurückzukehren. Ich habe die Analogfotografie immer geliebt, aber heute ist in der Werbefotografie kein Platz mehr für ein Dia. Alles scheint so altmodisch. Ich muss gestehen, dass meine 35mm Kameras ganz hinten in meinem Schrank liegen. Dennoch fotografiere ich noch Mittelformat mit einer alten Pentax 67, einfach nur um zweimal vor dem Abdrücken zu denken und wegen der Struktur von Schwarz-Weiß-Film. Die Diana hat den organischen Teil der Fotografie, aber man muss nicht viel Mühe auf die Komposition und die Belichtung verwenden.
Sagen wir, die Essenz der Lomographie ist die Überraschung.

Die Diana F+ mit fünf Worten.

Klassisch – Leicht – Enttäuschend – Überraschend – Motivierend

Gibt es etwas analoges in deinem Alltag oder (selbst wenn es uns enttäuscht) bist du ganz digital?

Wie ich schon gesagt habe, bin ich in meinem Beruf ganz digital. Heutzutage verlangt der Markt das.
Viele unserer Arbeiten werden mit dem Klienten abgesprochen, bevor wir beginnen. Verleger akzeptieren kaum Dias oder Negative.

Dennoch spare ich immer einen Teil des Budgets für Film, hauptsächlich für Schwarz-Weiß.
Es gibt nichts besseres, als den Spiegel meiner alten Pentax 67 zu hören. Auf besondere Weise gefällt mir das, weil das erste Feature, das ich vor langer Zeit in Marokko gemacht habe, wurde zu 100% mit dieser Kamera gemacht. Manchmal sehe ich die Bilder und mir wird klar, dass man so eine Textur unmöglich mit PhotoShop erhalten kann, auch die Farben eines Velvias oder Ektachromes sind einzigartig.

Wenn du irgendwohin mit deiner Diana F+ und einer Tasche voller Filme reisen könntest, für welchen Ort würdest du dich entscheiden?

Ohne zweimal zu überlegen, Williamsburg in NYC. Ist das ein Vorschlag? :)

Welche Person, sei sie lebendig oder tot (oder gar fiktiv), würdest du gerne fotografieren und danach einen trinken gehen?

Ich würde einen Anführer der Schwarzen nehmen, wie Martin Luther King, Malcolm X oder sogar Bob Marley. Heute fehlt es uns an echten Anführern.

An welchen Projekten arbeitest du in letzter Zeit? Welche Pläne hast du für die Zukunft? Wenn du uns davon berichten darfst…

Vor einem Jahr begann ich eine Fotografie Agentur mit meinem Partner Javi Muñoz. Sie heißt WE Photo Agency (wephotoagency.com). Wir haben seitdem sehr hart gearbeitet. Ich kann mir keinen Tag ohne Arbeit vorstellen. Wir haben wirklich tolle Möglichkeiten darauf erhalten. Es klappt. Unser letztes Projekt war eine Surfer Website namens www.margruesa.com. Wenn du Surfen liebst oder du neugierig bist, dann wird einen Blick darauf! :)

Willst du mehr über Sergio uns seine Arbeit erfahren? Dann gehe auf www.wephotoagency.com und lass dich in seine Welt der Fotografie entführen.

geschrieben von lomographyembassyspain, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: Spanish. Den Artikel gibt es auch auf: English.