Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Community LomoAmigo und Filmemacher Blayreellestad macht Filme mit der LomoKino!

Das Filmemachen liegt ihm im Blut! Und damit hat er bewiesen, dass einen nichts aufhalten sollte, wenn man wirklich etwas erreichen möchte.

Da gilt auch für seine Beziehung zu dem glorreichen Filmemacher: Ein Blick auf die LomoKino und er wusste, die musste er haben. Das Treffen führte zu zahllosen Filmen und einigen wunderbaren, analogen Filmchen. Erfahre mehr über den LomoKino und LomoAmigo Blayre, und er uns von seiner LomoKino Erfahrung berichtet. Sieh dir seine Arbeit an!

Voller Name: Blayre Ellestad
Lomography Username: blayreellestad
Ort: Toronto, Kanada

Erzähl uns ein wenig von dir. Wie verdienst du deinen Lebensunterhalt? Welche Interessen hast du?

Ich bin Filmemacher aus tiefstem Herzen und das seit ich verstanden habe, wie man eine Aufnahmereihe mit einer Video-Kamera macht. Ich erinnere mich an einen 45cm langen Sony Camcorder, der mich allein deshalb faszinierte, weil man zoomen konnte. Die Idee, dass man einen Moment festhalten und ihn für immer aufbewahren kann, hat mich immer angeregt.

Im Moment besitze und leite ich zwei Cinema Companies in Toronto. Elle & Be Wedding and Lifestyle Cinematography und Blayre Ellestad Cinematography. Ich hatte das Glück, meine Leidenschaft in eine Karriere zu verwandeln mit ein wenig Hilfe meiner wunderbaren Freundin Laura. Sie unterstützte immer die Idee, dass wenn du etwas liebst, du weitermachen sollst und irgendwann wird dich sogar jemand dafür bezahlen, damit du machst, was du machst!

Neben dem Fotografieren bin ich ein leidenschaftlicher Cutter. Du hast so viel Kontrolle über ein Video als Cutter und alle möglichen Ergebnisse, wodurch ich aufgeregt und ängstlich an jedes neue Projekt rangehe, das ansteht. Zwei Cutter werden niemals den gleichen Cut bei dem gleichen Material machen. Das Ergebnis ist immer einzigartig.

Wie lange bist du schon Lomograph und wie hast du von der Community erfahren?

Seit etwas über einem Jahr habe ich Interesse an Lomographie. Mir fiel der Laden in der Queen St. in Toronto auf und mir lief George Stroumboulopoulos über den Weg, der mit einer neuen Kamera liebäugelte (ich hab nicht gesehen, welche…). Du betrittst den Laden und du siehst eine gigantische Wand voller künstlerischer Fotografien, die mit verschiedenen Lomography Kameras gemacht wurden. Und immer wenn man den Kopf wendet, sieht man interessante Möglichkeiten der Analogfotografie. Meine erste Kamera war eine Diana Mini.

Aber erst als ich von der LomoKino erfuhr, war ich ganz verrückt nach Lomographie. Als Filmemacher war das die ideale Kamera für mich. Die Online-Videos waren atemberaubend und wie in Trance machte ich mich auf den Weg zum Laden, um mir meine eigene LomoKino zu holen. Es war ein Moment voller Stolz, die Kamera in meinem Besitz zu wissen und die Schachtel war einfach großartig (Monate später steht sie immer noch auf meinem Schreibtisch). Hier ist ein Link zu meiner LomoKino Arbeit: http://www.blayrefilms.com

Beschreibe die LomoKino mit fünf Worten.

Die Restauration der kinematografischen Kreativität.

Uruguay After Dark

Wie gefällt dir das Drehen mit der LomoKino?

Es war immer ein wenig seltsam, vor allem wenn man versucht, durch den Bildsucher zu gucken, während man den Hebel dreht (der Hebel kommt mir dabei immer ins Gesicht), jedenfalls hat sie ein einzigartiges, altmodisches Design mit einer modernen Anlehnung, was sie zu einer originalen Erfahrung macht.
Wenn du dich daran gewöhnt hast, wo die Linse ist und wie du belichten musst, macht es viel Spaß.
Du kannst dich bewegen und mit Hilfe von Methoden kreieren, die jüngeren Generationen meistens unbekannt sind. Die verträumte Qualität des Materials ist umwerfend und führt zu einer surrealen Aufnahme realer Momente.

Wer oder was hat dich zum Kauf und der Verwendung der LomoKino angeregt?

Der Grund für den Kauf der LomoKino war einfach ihre Andersartigkeit und Einzigartigkeit, die durch den Arbeitsprozess ermöglicht wird. Wenn man 10 moderne digitale Kameras besitzt, ist es toll, zu den Ursprüngen der Fotografie zurückkehren zu können. Die Methoden hautnah kennenzulernen, wie bewegte Bilder entstehen, lassen einen das Handwerk ganz anders schätzen. Du machst die ganze Arbeit (du und dein Fotolabor).

Irgendwelche seltsamen oder witzigen Begegnungen, die du mit ihr hattest?

Ich denke, das ist nicht so witzig – eher traurig. Vor kurzem hatte ich ein Hochzeitsprojekt in Japan, bei dem ich das Paar durch den Bambuswald laufen lassen wollte. Ich wollte die beiden mit der LomoKino filmen, wie sie Grimassen machen, tanzen etc. Ich kaufte vorfreudig 10 Filmrollen und endlich kam ich mit dem Paar an dem Bambuswald an. Ich dachte an die Magie, die wir kreieren wollten. Von der Seite fotografierte ich mit meiner 7D. Ich schrie „Action!“ und das Paar lief los. Es war unglaublich! Sie waren so animiert, so aufgeregt und ich konnte nicht erwarten, dass Endergebnis zu sehen (obwohl ich gerade erst angefangen hatte). Nach etwa 15 Sekunden brach der Henkel der LomoKino ab und unser wunderbarer, magischer Bambus-Traum endete abrupt.

Wenn du irgendeine Person, sei sie lebendig oder tot (oder gar fiktiv), mit der LomoKino festhalten könntest, wen würdest du wählen und warum?

Ich dachte zuerst an Michael Jordan. Er ist der ultimative Athlet – Persönlichkeit und Präsenz. Er ist jemand, den ich immer schon mal treffen wollte und an dem ich immer bewundert habe, wie er gereift ist. Es gibt ein Zitat von ihm, „Ich bin in meinem Leben immer und immer wieder gescheitert und deshalb gewinne ich“, was wirklich auf alles zutrifft. Du musst belastbar, ausdauernd und leidenschaftlich sein, um die Person zu werden, die du wirklich sein willst. Die LomoKino hätte einen fantastischen Effekt auf Michael Jordan.

Zeig uns bitte den LomoKino Film, der dir am besten gefällt.

Mein Lieblingsfilm ist einer von mir. Er handelt von den Weihnachtsfeiertagen! Es ist die perfekte Aufnahme von unserer Zeit in Südamerika. Das war so ein unglaubliches Abenteuer und ich bin so froh, dass ich mit der schönen kleinen LomoKino alles für die Ewigkeit festhalten konnte. Ich habe 60+ Filmrollen für den Film verbraucht. Ich rannte mit Fritz the Blitz umher. Ich hatte geradezu einen LomoAmoklauf und ich habe jede Minute davon geliebt!

Irgendwelche Pläne für die LomoKino? Weitere Aufnahmen oder vielleicht ein Film voller Länge?

Der Sommer kommt und ihr könnt euch sicher sein, dass ich die Welt dort draußen mit der LomoKino festhalten werde. Ich habe keine Pläne für etwas mit Skript. Die LomoKino wird am besten in echten Momenten der Freude verwendet. Kurz, süß und kreativ ist die Botschaft, die uns Lomography mit diesem wunderbaren Gerät vermitteln möchte.

Dein Rat an künftige LomoKino Nutzer.

Kaufe tonnenweise Film und verwende ihn. Es braucht ein paar Versuche, um die Belichtung und Bildkomposition zu verstehen, aber bald begreifst du das grenzenlose Potenzial deiner kleinen Investition. Suche nach Licht und je mehr, desto besser. Die LomoKino wurde designt, um lebendige Momente festzuhalten, also suche nach der Vitalität des Lebens um dich. Habe keine Angst, das was du liebst, festzuhalten. Wenn du es liebst, wird es auch das Publikum lieben.

Sieh dir weitere Filme von Blayre an!

Vintage J.C.
B&W Beer/Coke
Plutino Group

Tauche in eine ganz neue Dimension des Analogen ein, mit der LomoKino. Lomography’s eigene analoge 35mm Filmkamera, die dir erlaubt, Handlungen und Geschichten als Film festzuhalten! Mach 144 Einzelbilder auf einen handelsüblichen 35mm Film und erschaffe deine eigenen kinematographischen Meisterwerken. Du willst Filme auf die alte Art sehen? Es gibt auch ein LomoKino and LomoKinoscope package!

geschrieben von mayeemayee, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.