Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Wir dürfen vorstellen: LomoAmigo eskimofriend

Auch wenn sein Username etwas eisig klingt, ist der Herr, der hinter diesem kühlen Psyeudonym steckt ein wahrhaft hinreißender und warmherziger Mensch, welcher mit seinen Kameras liebend gerne auf Städtetour geht und als "Acker Paparazzo" schon so einiges erlebt hat. Begrüßt unseren Community LomoAmigo im März, Simon aka eskimofriend aus Stuttgart. Erfahrt mehr interessante Dinge über ihn im Interview!

NAME: Simon Wachter
STADT: Stuttgart
LAND: Deutschland
LOMOHOME: eskimofriend

eskimofriend – kühler Name, warme Töne

Bist du ein Freund der kalten Jahreszeit? Wie bist du denn auf deinen Usernamen gekommen?
Nein eigentlich überhaupt nicht, ganz im Gegenteil. Das einzig positive was ich der Kälte abgewinnen kann ist vielleicht das Fotografieren – wenn einem nicht gerade die Finger dabei abfrieren.
Auf den Namen bin ich gekommen als ich mich vor vielen Jahren bei meinem ersten Social Media Portal angemeldet hatte. Ich wollte auf keinen Fall meinen richtigen Namen angeben. Zum Glück musste ich nicht lange grübeln, da mein iPod gerade “Eskimo” von Damien Rice spielte.
Ich würde zwar nieeeeemals echten Pelz tragen, aber gerade in unserer heutigen Zeit, in der alles immer schneller wird, jeder mit jedem über zahlreiche Netzwerke verlinkt ist und es keine zehn Sekunden mehr dauert ein Foto digital zu schießen und es Menschen auf der ganzen Welt zugänglich zu machen, braucht doch jeder trotzdem noch einen „analogen eskimofriend“, der für einen da ist ;).

Wer steckt eigentlich hinter dem „eisigen“ Pseudonym? Erzähl uns ein wenig über dich. Was treibst du so in deiner Freizeit? Wie bist du zur Lomographie gekommen?
Also hinter dem „eisigen“ eskimofriend steckt natürlich ein gaaaaaaaz warmherziger Mensch ;) haha naja zumindest geb ich mir große Mühe…
Auf jeden Fall ein Foto-Nerd. Langzeitvegetarier. Langschläfer und Langwachbleiber. Serien-Junkie…
Auf die Lomographie bin ich im Sommer 2009 gekommen, als ich in einem Online-Shop die Kameras entdeckt habe. Ich hatte mir dann auch gleich eine Diana F+ bestellt, um sie mit in den Urlaub zu nehmen. Bis dahin fand ich aus unerklärlichen Gründen das Fotografieren irgendwie immer langweilig, aber die Plastikkamera und vor allem die Beispielfotos waren ziemlich aufregend.
Kurze Zeit später im Urlaub stand ich dann auf einmal vor dem Gallery Store New York ohne überhaupt gewusst zu haben, dass es so was gibt. Und dann war’s eh vorbei…

Wie viele Kameras besitzt du? Dem “Kameraregal” in deinem LomoHome zu entnehmen – verdammt viele!
Ja, die meisten würden vielleicht sagen zu viele… wenn ich richtig gezählt habe sind es inzwischen 35.
Ich würde mich aber trotzdem nicht als Sammler bezeichnen. Bis auf ein paar Ausnahmen (hauptsächlich aus Mangel an Zeit) sind auch alle mehr oder weniger in Gebrauch und nicht nur im Regal. Es gibt immer mal wieder einen Moment, in dem ich mir wünschen würde nur eine Kamera zu besitzen, da sich immer wieder die Frage stellt: “Welche Kamera(s) mitnehmen”. Und selbst wenn ich schon mit 5 oder 6 Kameras irgendwo hin fahre, denke ich oft “verdammt hätt ich doch jetzt nur meine … dabei”.
Das Problem kennen hier sicher die meisten, aber die Freude und Liebe zu jeder einzelnen überwiegt natürlich bei weitem.

Was ist deine persönliche Wahl, wenn es um die Kombination Kamera/Film geht? Gibt es eine Kamera, ohne die du das Haus niemals verlassen würdest?
Fangen wir mal von hinten an, also eigentlich hab ich so gut wie immer meine LC-A dabei. Zum einen weil sie einfach so praktisch kompakt ist, zum anderen weil man damit unter fast allen Bedingungen super Ergebnisse bekommt. Egal ob aus der Hüfte oder Langzeitbelichtung von einem festen Untergrund aus, das klappt einfach alles hervorragend. Aufgrund der Belichtungsautomatik und der großzügigen Blende kann man wirklich jeden x beliebigen Film verwenden und unter fast allen Bedingungen Fotos machen.
Ein weiterer Favorit ist die Horizon Perfekt. Die ganze Blenden- und Verschlussauswahl ist einfach fantastisch. Ich glaube es ist fast unmöglich ein langweiliges Foto mit der Horizon zu machen. Dafür nehme ich dann tatsächlich auch sehr gerne mal einen Negativ Film. Der Mix aus natürlichen Farben und ungewöhnlichem Format ist da meist ganz spannend.
Ansonsten bin ich ein großer Fan vom Lomography Redscale XR und natürlich allen Dia Filmen!!

Wie sah dein Jahr 2011 in Bildern aus? Würdest du für uns bitte eine kleine Galerie inkl. Soundtrack erstellen?

  • Julian Plenti “Only If You Run”
  • Kate Havnevik “New Day”
  • Damien Rice “Eskimo”
  • Incubus “Dig”

Woher nimmst du die Inspiration für deine Bilder?
Ich glaube am meisten lass ich mich von neuen Orten inspirieren. Eigentlich muss ich nur in eine andere Stadt fahren und alles wirkt schon irgendwie wert es mit einer Kamera einzufangen. Das ist dann positiver Stress, aufgeregtes hin und her Gerenne, um alle möglichen Winkel und Ecken auszuprobieren… und am besten noch mit 3 verschiedenen Kameras.
Und natürlich sonniges Wetter im Park, am besten mit ein paar vereinzelten Wolken: Lomoperfekt!

Beschreibe deinen persönlichen fotografischen Stil. Neigst du zum klassischen Schnappschuss oder bist du für alles offen?
Eigentlich bin ich grundsätzlich für alles offen (nur Fussel auf Fotos kann ich nicht leiden… )
Allerdings muss ich gestehen dass ich gerade bei meinen Landschaftsaufnahmen doch gerne auch mal etwas länger durch den Sucher schaue bis ich der Meinung bin – so passt’s. Zum Glück gibt es Regel #10 :)
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass “nicht viel zu denken” eher eine Gefühlssache ist. Ich würde fast soweit gehen und sagen ich mache die gleichen Fotos wie der 0815 Tourist – nur eben mit einer etwas außergewöhnlicheren Kamera, vielleicht einem 20 Jahre abgelaufenem Film und einer nicht ganz korrekten Entwicklung.

Hast du einen guten Vorsatz für das neue Jahr? Mal etwas anderes ausprobieren zum Beispiel?
Neben ein paar spezielleren Sachen die mir schon eine Weile im Kopf rumschwirren nehm ich mir schon länger vor mehr Porträts zu machen. Leider lassen sich ja viele Menschen nicht gerne fotografieren was überaus schade ist, da ich das eigentlich gerne respektieren würde, aber natürlich mindestens genauso gern mein Foto machen würde. Vor allem bei Fremden kann das recht schwierig werden…
Mit Bäumen zum Beispiel sieht das ganz anders aus, denen ist egal wie sie auf dem Bild aussehen und dass es analog schon auch mal etwas länger dauern kann bis die Bilder entwickelt sind. Und vor allem auch gescannt sind!! Ein weiterer wichtiger Vorsatz – regelmäßiger Negative scannen haha
Und dann gibt es da noch die Liste mit den Film Swap Kandidaten die ich unbedingt noch machen möchte…

Dein bisher abenteuerlichstes oder seltsamstes Erlebnis im Zusammenhang mit Lomographie?
Ein recht lustiges Erlebnis hatte ich letzten Sommer als ich mit Kamera und ein bisschen Ausrüstung auf einem Feld im Dreck gelegen habe, um ein paar Bäume mit einem Ilford SFX Infrarotfilm zu fotografieren. Nachdem ich da ein paar Minuten gelegen habe, kam tatsächlich eine Frau angestiefelt die ca. 100m entfernt auf ihrem kleinen Acker gearbeitet hatte. Sie fühlte sich belästigt durch meine Kamera. Selbst als ich ihr versicherte, dass sie aufgrund von Weitwinkel und langer Belichtungszeit nicht mehr als ein verschwommener Punkt auf dem Bild wäre, dachte sie trotzdem ich sei so ein Ackerfrauen Paparazzi…
Erfreulicherweise reagieren aber sonst eigentlich immer alle sehr positiv auf analoge Kameras. Selbst während der Sprengstoff Kontrolle am Flughafen hatte ich schon ein sehr nettes Gespräch über analoge Fotografie :)

Wenn du dir ein beliebiges Lomographisches Produkt wünschen dürftest, was wäre das?
Also wenn es etwas sein soll, dass es schon gibt, dann wäre es im Moment eine La Sardina Belle Starr. Das Metallgehäuse ist einfach spektakulär schön! Und vielleicht irgendwann doch noch mal eine LC-W, schon allein aus dem Grund, dass ich es super finde, dass Lomography sich so viel Mühe macht und auch hochwertige Kameras mit neuen und ungewöhnlichen Objektiven entwirft und herstellt!! Wenn es etwas sein dürfte was es noch nicht gibt, wäre es wahrscheinlich entweder eine Tele- oder neue Fisheye-Linse für die LC-A+ oder ein Instant Back für die Lubitel+ und ein manueller Selbstauslöser wäre auch fantastisch!!

Du willst noch mehr über die besten User der deutschsprachigen Community erfahren? Schau dir an, wer schon alles zum monatlichen LomoAmigo gekürt wurde und lies dir die interessanten Interviews durch. Alle Top Lomographen im Überblick

Geschrieben von zonderbar

7 Kommentare

  1. brommi

    brommi

    netter artikel und suuuper fotos! ein tolles lomo-home :-)

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  2. poepel

    poepel

    coole Sau...der Eskimo ;)

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  3. pulex

    pulex

    Spitzen auswahl getroffen, tolles interview....und wenn alles so klappt wie ich mircdas vorstell gibts im sommer dank deiner alten polas mein lubitel instant back!! Big up!

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  4. vicuna

    vicuna

    Tolles interview Simon! Und wie immer tolle Bilder! :))

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  5. 007-0815-styler

    007-0815-styler

    • Simon 4 President •

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  6. moodification

    moodification

    @eskimofriend: Na, das wurde auch Zeit! Herzlichen Glückwunsch, lomobuddy ;-)) Toller Artikel und wie immer hervorragende Fotos!

    vor mehr als 2 Jahre · Spam melden
  7. anikak

    anikak

    Sehr gute Bilder!!

    vor etwa 2 Jahre · Spam melden