Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Neil Gaiman fotografiert mit der LC-A+

Autor Neil Gaiman präsentiert uns seine fabelhafte Lomo LC-A+ Bildergalerie.

Während der letzten zwei Jahrzehnte hatte Neil Gaiman einen tiefgreifenderen und verändernderen Einfluss auf das Science Fiction/Fantasy Genre als viele andere Schriftsteller seiner Generation. Der Autor ist ein wahrer Renaissance Schrifsteller. Er schrieb sieben Romanen einschließlich American Gods und Anansi Boys, über 100 Comic-Bücher, wie die Genre definierenden Sandman Series, ein Dutzend Kinderbücher und Film- /Fernsehskripts, u.a. so bemerkenswerte Grusel/Fantasybücher wie Coraline, sowie dem Screenplay zum 2007 erschienenem Film Beowulf. Natürlich waren wir hocherfreut und zugleich etwas eingeschüchtert, aber vor allem geehrt, als er sich dazu bereit erklärte, einige Filmrollen mit der LC-A+ zu schießen und mit uns einige seiner Erfahrungen auszutauschen.

Name: Neil Gaiman
Stadt: In der Nähe von Minneapolis
Land: USA

Wie lange bist du schon ein Lomograph (oder ist die Lomographie vollkommen neu für dich)?
Es ist vollkommen neu für mich. Ich habe erst diesen Sommer richtig damit angefangen.

Beschreib die LC-A+ in fünf Wörtern.
Tough, Simpel, Idiotensicher, Cool, Empfindlich.

Was ist dein merkwürdigster oder auch lustigster Fotografievorfall bisher?
Die Tatsache, dass mir die LC-A immer noch Freude macht. Zum Beispiel die Fotos zu betrachten, die ich vom Entwickeln abhole. Mir fällt dann plötzlich auf wer diese Leute waren und was sie taten. Vor allem aber liebe ich die Verwirrung auf den Gesichtern der Leute wenn sie bemerken, dass sie nicht auf der Rückseite der Kamera auf einem Display die Fotos betrachten können.

Wenn deine hier gezeigten Fotos einen Soundtrack bestehend aus drei Liedern hätten, welche wären es? (Titel& Interpret, bitte).
Julee Cruise, Kool Kat Walk
Gothic Archies, City of the Damned
Timbuk 3, Standard White Jesus

Welcher all deiner bemerkenswerten Charaktere, die du über die Jahre kreiert hast, würde deiner Meinung nach der beste Lomograph sein und weshalb?
Ich denke Shadow aus American Gods. Insbesondere weil er keiner ist, der im Rampenlicht steht, aber dennoch immer an deiner Seite ist. Er würde im Stillen seine Fotos schießen und keiner würde auch nur einen Hauch davon mitbekommen.

Du hast Kurzgeschichten, Romane, Comic-Bücher, Filmskripte und vieles mehr geschrieben. Zudem hast du mit ziemlich vielen Menschen zusammengearbeitet und mittlerweile ist dein Stil in allem präsent was du berührst – ist Schreiben für dich tatsächlich so einfach oder gibt es etwas an deiner Herangehensweise, das es dir erlaubt, so unglaublich geschmeidig und wandelbar an deine Projekte heranzugehen und zugleich gleichbleibend außerordentlich einzigartig zu bleiben?
Argh. Ich habe eine Allergie auf jede Art von Fragen, die in etwa so daherkommen wie: “Hey, erzähl doch mal wie cool du drauf bist”. Ich bin sehr glücklich und liebe das was ich tue und ich liebe es mit anderen Menschen zusammenzuarbeiten, die mich ergänzen – ganz besonders deshalb, weil ich es liebe, was andere Leute machen. Unsere Zusammenarbeit erlaubt mir, an ihrer Arbeit teilzuhaben und ich bin nicht mehr nur auf meine Rolle des Schrifstellers beschränkt, der Sätze herbeizaubert.

Dein Film Mirrormask ist einer der umwerfendsten visuellen Filme der letzten Zeit und wir können nicht anders als feststellen, dass der ganze Film wie ein doppeltbelichtetes, im Cross-Prozess entwickeltes LC-A+ Foto wirkt, dass zum Leben erweckt wurde. Die Frage ist, ob du etwas in der Ästhetik von Lomographie findest, dass dich anspricht eine neue Welt zu kreieren oder das dir in Gedanken vorschwebte, als du neue visuelle Welten zu kreieren versuchtest?
Das trifft ALLES auf den wunderbaren Dave McKean zu – einem Mann dem ihr eine Lomo in die Hand drücken und sehen solltet, was er damit hinterher erschaffen hat. (Anmerkung d. Redaktion: Bleibt dran, für eine Interview mit Dave McKean!) In der letzten Frage habe ich darüber geredet, dass ich glücklich bin: Am glücklichsten bin ich jedenfalls über die Tatsache, dass ich, als ich jung war, mit Dave McKean zusammenarbeiten durfte und dies nun schon weiterhin seit fast einem Vierteljahrhundert tue.

Aber ich liebe bei der lomographischen Ästhetik insbesondere diese Verbindung zwischen High und Low Tech und den großen Warscheinlichkeitsfaktor – wobei immer glückliche Zufallsunfälle herauskommen. Ich habe es geliebt, dass meine Fotos wie Postkarten von The Dreaming aussahen.

Ok, hier eine kurze Szene: Du bist gerade irgendwo mit deiner LC-A+ Kamera und einem Beutel voller Filmen unterwegs, umgeben von deinen meistgeliebten Menschen und der inspirierendsten Landschaft, die du dir vorstellen kannst…. Wo bist du?
An der schottischen Westküste, an einem der wenigen sonnigen Tage oder während einer der seltenen sonnigen Stunden.

Als dein Name im Forbidden Planet in NYC erwähnt wurde, schien sich die Luft im Raum zu verändern. Dort sind Erfurcht und Verehrung normalerweise für königliche Leute reserviert. Also ganz ehrlich, was passiert wenn du deinen Fuß in einem Buchladen für Comic-Bücher setzt? Hat sich schon jemals jemand vor dir verbeugt?
Ja, die komischsten Dinge passieren an den verrücktesten Orten: In London kam ein Mann auf mich zu und fragte, ob er die Hand schütteln durfte, die “Sandman” geschrieben hatte. Ich schüttelte daraufhin seine Hand, aber nicht ohne ihn vorher darauf hinzuweisen, dass ich mit dieser Hand auch schon eine Menge anderer Dinge getan hatte.

Wenn du mit deiner LC-A+ irgendeine lebendende oder bereits verstorbene (oder imaginäre) Persönlichkeit fotografieren könntest, wer würde es sein und warum?
Ich würde unheimlich gerne jemand sehr Riesiges fotografieren. Goliath oder Glumdalclitch zum Beispiel. Natürlich würde ich weit genug Abstand halten müssen. Ich liebe es einfach wie die LC-A+ Menschen und Lanschaften festhält und würde diese zwei Aspekte gerne miteinander kombinieren…

Was gibt es in näherer Zukunft? Neuerscheinungen? Neue Filme? Neue kreative Co-Produktionen? Woran arbeitest du momentan und was schwebt dir so im Kopf herum?
Ich bin gerade noch mit der Produktion meines Stummfilms beschäftigt, in dem unter anderem Bill Nighy mitspielt (STATUESQUE). Momentan bereite ich mich auf ein neues halb fiktionales Buch vor, dass von China und der Reise in den Westen handeln wird.

Dein Ratschlag für zukünftige LC-A+ Fotografen?
Die befremdlichsten Fotos sind oft die stärksten.

Wirf einen Blick auf Neils Lomo-Galerie:

Mehr Bilder von Neil findest du in unserem Follow-Up Artikel Seite an Seite mit Neil Gaiman.

geschrieben von alexandrak, übersetzt von lomiga

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Československy, Português, Italiano, 中文(繁體版) & Nederlands.