Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

LomoAmigo Melissa Auf der Maur knipst mit der Lomo LC-A+

Wir sind extrem stolz, euch unsere neuste LomoAmiga vorstellen zu dürfen: Melissa Auf der Maur. Die ehemalige Bassistin der Band Hole treibt ihre Solo-Musikkarriere mit der kürzlichen Veröffentlichung ihres zweiten Solo-Albums, Out of Our Minds, weiter voran. Aber Melissa ist nicht nur eine talentierte Musikerin, sie ist auch eine erfahrene Fotografin. Wir können noch viel von ihr erwarten.

NAME MELISSA AUF DER MAUR
STADT NEW YORK
LAND USA

Wie lange bist du schon Lomograf (oder bist du neu hier?)
Ich fotografiere mit meiner LOMO schon seit 1999. Ich war in Europa auf Tour als ich in Deutschland auf eine LOMO-Kamera stieß. Seitdem verfolge ich die LOMO-Evolution. ICH LIEBE LOMO! 2004 haben Lomography und ich schon für ein Tour-Fotografie-Projekt zusammen gearbeitet, aber das ist mein erstes Jahr als anerkannte, OFFIZIELLE Lomografin.

Beschreibe die LC-A+ in fünf Worten.
Einfach. Einladend. Klassisch. Magisch. Attraktiv.

Dein bisher abenteuerlichstes, schrägstes, seltsamstes Erlebnis in Zusammenhang mit Fotografie/Lomographie?
Mein Verhältnis zu meinen Kameras auf der Bühne ist ein einzigartiger Teil meiner fotografischen Welt.

Wenn deine Fotos einen Soundtrack aus drei Liedern hätten, wie würde der klingen/aussehen?
• “500 MILLION YEAR” TRIP von Kyuss
• “Stop Me If You Think You’ve Heard This One Before” von The Smiths
• “The Hunt” von mir… das ist der Soundtrack zu der Jagd, auf der ich mich befinde.

Wenn du jetzt sofort mit deiner LC-A+ und einem Sack Filme irgendwo auf der Welt sein könntest, wo wäre das, was würdest du machen und warum?
Ich habe das Glück, durch die Musik schon seit über zehn Jahren durch die Welt zu reisen, aber wenn ich ein Reisekapitel nur für Fotografie haben könnte, wäre mein Wunsch, Orte zu bereisen, die von der Rockmusik selten besucht werden. Ich würde alte Zivilisationen besuchen, angefangen in Ägypten, die mysteriösen Tempel in Kambodscha, und dann die Maya-Geister in Mexiko treffen.

Was oder wer hat dich dazu inspiriert, Fotografie als Hauptfach in der Schule zu wählen?
Ich habe das Fotografieren mit 12 angefangen, meine Mutter hatte eine einfach zu bedienende, manuelle Minolta-Kamera, und hat mich dazu ermutigt, damit zu fotografieren. Ich habe alle Fotos für mein Highschool-Jahrbuch geschossen – es war eine kleine, experimentelle Schule, also war es mehr ein kopiertes Fanzine als ein Hochglanz-Jahrbuch. Ich war ein ziemlich schüchternes (und The Smiths-liebendes, leicht depressives) Mädchen, die 136 Schüler-Portraits zu machen war für mich ein guter Weg, sich unter Leute zu mischen! Ich verliebte mich in die Dunkelkammer, und es war keine Frage, dass Fotografie das war, was ich studieren wollte. Es war das Einzelkämpfer-Element in der Fotografie, dass mich ansprach, während man trotzdem mit der Außenwelt durch das Objektiv interagiert, und durch das „zeigen“. Es ist eine leicht entrückte Verbindung zur Welt. Ich habe die Kunsthochschule geliebt und hätte sie nie verlassen, wenn nicht HOLE gerufen hätten. Musik wurde zu meiner Vollzeitbeschäftigung, aber ich fotografierte immer weiter… Erst in den letzten Jahren, mit dem Aufstieg der Digitalfotografie und den Handy-Kameras, sozialen Netzwerken und dem weltweiten obsessiven dokumentieren habe ich mit der Fotografie eine Pause eingelegt. Ich habe immer eine Lomo griffbereit, meistens eine Panorama-Kamera, aber ich habe das Gefühl, dass für mich eine Rückkehr zu Polaroid oder Großformat bevorsteht (und vielleicht eine Rückkehr zur Schule!). Aber zuerst muss ich die Negative der letzten 20 Jahre archivieren und digitalisieren…

Wie beeinflusst Musik deine Fotografie und umgekehrt?
Ich bin zu gleichen Teilen inpiriert duch Musik, Filme, Fotografie, Geschichte, Natur, Magie, Weltraum, Kunstbewegungen und Lebenserfahrungen. Diese Einflüsse sind verwoben und entspringen einander in den Sachen, die ich mache. Die Art, wie ich etwas mit meiner Kamera angehe, ist nicht so anders, als wie ich es mit dem Bass angehe, aber das Ergebnis ist es! Fotografie ist langsamer und subtiler, Musik viel direkter und normalerweise mit anderen zusammen. Sie erfüllen also andere Teile meines Wunsches „in Verbindung zu stehen“.

Eine Person (tot oder lebendig), die du am liebsten fotografieren würdest.
Ich glaube, wenn ich Fotografie als Mittel zur Zeitreise benutzen könnte und ein paar wunderbare Leute treffen könnte, könnten wir mit Kleopatra anfangen, dann besuchen wir Rasputin auf dem Weg zu einer Session mit Carl Jung, und beenden den Tag dann mit einem Glas Rotwein mit Anais Nin.

Wenn du mit jemandem zusammen arbeiten könntest – musikalisch oder fotografisch – wer würde das sein und warum?
Ich wäre die Praktikantin von David Lynch bei seinem nächsten Film, und ich wäre das Water Girl für Mastodon, während sie das nächste Album aufnehmen. Wenn wir dann noch einen Weg finden würden, zusammen zu arbeiten, toll!

Was ist die Message, die du durch deine Musik und Fotografie rüberbringen möchtest?
Es fängt an mit einem Gefühl im Inneren, einem Feuer, es zu teilen, und wandelt sich dann in viele Dinge. Mein derzeitiges Projekt, OUT OF OUR MINDS, das mein erstes Album-/Film-/Comic-Multilayer-Projekt ist, ist im Grunde eine Einladung an den Hörer und Zuschauer, aus den Köpfen heraus und in die Herzen hinein zu reisen. Zu fühlen und nicht zu denken, und eine Traumwelt und das Unterbewusstsein zu betreten, für eine Weile. Das Ritual, Kunst zu machen oder aufzunehmen, ist, loszulassen und eine andere Dimension zu erkungen. Ich lade die Leute dazu ein, das mit meinen Projekten zu machen, aber noch viel wichtiger, ich ermutige sie dazu, mit ihren das gleiche zu tun.

Gibt es neue Projekte?
OOOMALBUMFILMCOMIC
Alles hier.

Dein Rat an zukünftige LC-A+ Nutzer.
Nimm dir Zeit. Hab Spass.

Melissas Galerie:

geschrieben von mmoya, übersetzt von scorpie

Ein Kommentar

  1. wil6ka

    wil6ka

    Toll!

    vor etwa 3 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Português & Italiano.