Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Die wundervolle Halbinsel Ortigia

Nach meinem letzen Artikel über Malta will ich euch nun ein weiteres wunderschönes Reiseziel im Mittelmeer vorstellen: Die Stadt Syrakus auf der Halbinsel Ortigina, eine UNESCO Weltkulturerbestätte. Lies weiter und sieh dir die Fotos an, die ich mit meiner Lomo LC-A gemacht habe!

Syrakus ist eine Stadt zugehörig der Region Sizilien im Süden Italiens. Sie liegt im Mittelmeer, nur wenige hundert Kilometer von Malta entfernt, das ich euch in meinem letzten Artikel vorstellte. Die Stadt entstand in der Antike und ist die Geburtsstätte des berühmten Mathematikers und Ingeneurs Archimedes.

Foto von sirio174

In der Stadt finden sich noch immer viele archäologische Funde aus dem römischen und griechischen Imperium, im südlichen Teil befinden sich Meisterwerke aus dem Barock. Dieser Teil liegt auf der Halbinsel Ortigia, der mit dem Rest der Stadt durch zwei kurze Brücken verbunden ist. Wenn man die Insel besuchen möchte, kann man auch ein Boot nehmen und währenddessen wunderbare Fotos von der Stadt vom Meer aus machen.

Die meisten Gebäude haben eine gelbe Außenfassade und sind häufig im Barockstil gebaut, wie auch die Gebäude in Malta und ihrer Hauptstadt Valletta. Die Insel beherbergt den Dom, gelegen in einem großen Quadrat umgeben von engen Gassen, in denen man exzellente Restaurants und Geschäfte besuchen kann, in denen köstliches Essen und lokale Handwerkskunst angeboten werden!

Im Dom befindet sich die Statue der Heiligen Lucia, die Schutzpatronin der Blinden und Augenleidenden. Auf dem gleichen Platz befindet sich die Barockkirche Lucia alla Badia. Früher befand sich im Inneren ein großartiges Altarbild, das nun aber im Museum zu besichtigen ist: “Die Grablegung der heiligen Lucia” von Caravaggio.

In den oberen beiden Fotos kann man eine Gasse auf der Insel und die Ruinen des Apollo-Tempels sehen.

Foto von sirio174

Wenn man der Seepromenade (oberes Bild) folgt, kommt man zum Brunnen Arethusa, in den sich der Legende nach die Nymphe Arethusa verwandelt haben soll, als sie vor Alpheus floh. Das Wasser (kein Meerwasser) kommt von einer unterirdischen Quellen, die nur wenige Meter neben dem Meer liegt!

Foto von sirio174

Mit diesem bunten Foto des Brunnens schließe ich diesen Artikel; und noch mit zwei Tipps: Probiere unbedingt das Nougat mit Mandeln und Pistazien und den guten Rotwein aus der Region, den berühmten Nero d’Avola. Und nimm natürlich unbedingt deine LomoKamera mit!

geschrieben von sirio174, übersetzt von vivie

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.