Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Ewa Villages: Zur Erinnerung an die Zuckerindustrie in Hawaii

Mitten im multikulturellen Hawaii gibt es eine lange Tradition des Zuckerrohranbaus. Die Ewa Villages erinnern an diese landwirtschaftliche Geschichte von Oahu.

Foto von neanderthalis

Die Stadt Ewa, welche 1980 gegründet wurde, liegt in der Region Oahu, ca 30 Kilometer von Honolulu entfernt. Die fruchtbare Landschaft bot sich geradezu an für den Zuckeranbau.

Foto von neanderthalis

Ewa ist eine der wichtigsten Städte in Oahu, da sie einmal der Hauptproduzent von Zuckerrohr war und dadurch bei allen Einheimischen bekannt ist. Oft wird Ewa auch als Wegangabe verwendet – man sagt beispielsweise nicht “westlich”, sondern “Der Supermarkt ist zwei Straßen weiter von Ewa”. Ewa hat, je nachdem, wen man fragt, zwei Spitznamen: einerseits “Diamond Head” und andererseits “Koko Head” – beides sind Vulkane in Honolulu.

Im Dorf leben viele verschiedene Ethnien, darunter Japaner, Chinesen, Portugiesen, Philippiner und Hawaiianer. Ich würde eigentlich gerne Fotos von den ursprünglichen Häusern machen und dem Baustil, der damals charakteristisch war, aber leider gibt es immer weniger, da die meisten aus Holz waren und irgendwann den Kampf gegen die Termiten verloren haben.

Hier ist das Haus des Managers, der Plantage – aber leider ist auch dieses schon sehr zerfallen.

Riesige Wind- und Zahnräder schmücken die Nachbarschaft.

Kirchen und Schilder erinnern an die einfachen Zeiten von früher..

Foto von neanderthalis
Foto von neanderthalis

Mit dem Zug wurden landwirtschaftliche Produkte, wie Ananas und Zuckerrohr zum Hafen nach Honlulu gebracht. Heute ist der Bahnhof verlassen. Für Touristen gibt es den Ewa Zug, welcher am Wochenende in restaurierten Zügen auf den Überbleibsel der Strecke fährt (ich habe bereits in einem anderen Artikel darüber berichtet).

Foto von neanderthalis

Heute sind Ewa und der Strand von Ewa bekannt für große Wohnblöcke, deren Bewohner täglich nach Honolulu pendeln. Tausende fahren jeden Tag über die Autobahn in die kleine Hauptstadt. Die Ursprünglichkeit von Ewa verblasst immer mehr, aber gewisse Teile erinnern immer noch an die landwirtschaftliche Vergangenheit der Insel.

Aloha!

geschrieben von neanderthalis, übersetzt von mudi

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

LomoLocations in der Umgebung

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.