Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Erinnerungen an Japan I: Fushimi Inari, Tempel der Tausend Torii

Im Laufe der Jahre habe ich das Gefühl, dass ich einen schönen Satz von Orten diesem Magazin zu verdanken habe - Erinnerungen an meine Reise nach Japan. Da es besser spät als nie ist, habe ich schließlich beschlossen, mich an die Tastatur zu setzen und über die wunderbare Reise zu schreiben und sie mit euch zu teilen. Beginnen wir mit Fushimi Inari, dem Tempel der tausend Torii in Kyoto.

Foto von susielomovitz

Fushimi Inari ist einer der spektakulärsten Orte in Kyoto. Er befindet sich in der Mitte der schönen Naturkulisse – an der Spitze des heiligen Berg Inari, wo ein ausgedehntes Geflecht von zinnoberroten Toren uns zu Schrein, Altären und zeremoniellen Tänzen führt.

Foto von susielomovitz

Der Tempel wurde circa 1499 gebaut und ist dem Gott Inari, Gott des Reichtums, Getreide und Saatguts, gewidmet. Normalerweise wird dieser Gott als Fuchs dargestellt oder nutzt Füchse als Boten, so können kleine Statuen aus Stein dieses Tieres rund um den Ort gesehen werden. Die traditionellen Tische an denen die Gebete geschrieben werden sind sogar kleine Fuchs Gesichter, wo man einen Ausdruck aufzeichnen kann. Wir liebten das!

Aber lasst uns über das eindruckvollste an diesem Tempel reden: die tausend Türen / Torii! Diese Türen sind typisch in schintoistischen Tempeln und sie können in fast jedem japanischen Tempel gefunden werden.

Allerdings haben diese Türen ein paar Besonderheiten — sie sind zinnoberot und haben zwei Zeichen an jeder Tür. Diese Zeichen verdanken ihre Existenz der Tatsache, dass um den Tempel zu halten ein Spendensystem verwendet wird, so dass jede Torii den Namen ihrer Spender und den Zeitpunkt der Spende trägt.

Verloren gehen in den Labyrinthen der Türen ist faszinierend. Du kannst buchstäblich verloren gehen da man 2,5 km bergauf durch diese heiligen Türen geht. Auf dem Gelände findet man einen kleinen künstlichen See und ein paar Orte wo man grünen Tee trinken und die schöne Umgebung genießen kann.

Wenn du die schöne und historische japanische Stadt Kyoto besuchst, mach einen Abstecher in die Fushimi Inari, Tempel der tausend Torii. Es ist so ein einzigartiger Ort!

Ich hoffe, ich werde bald in der Lage sein andere Erinnerungen von Japan zu notieren und euch eine andere atemberaubende Ecke dieses faszinierenden Landes zu zeigen. Um nur einige der interessanten Daten dieses Tempels zu lesen könnte euch diese Website helfen vagandoenjapon.net .

geschrieben von susielomovitz, übersetzt von pearlgirl77

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

LomoLocations in der Umgebung

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: Spanish. Den Artikel gibt es auch auf: English.