Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Gemalte Impressionen von Pont-Aven in Frankreich

Pont-Aven ist ein süßer bretonischer Ort nahe der Atlantik Küste. Auch wenn diese kleine Stadt -- mit 3000 Einwohnern -- gut versteckt ist, setzte eine besondere Person im Alleingang sie auf die Karte aller: der Weltberühmte Maler Paul Gauguin.

Der Post-Impressionistische Maler Paul Gauguin ist der einflussreichste Mitwirkende der Schule von Pont-Aven. Als er 1886 in die Bretagne zog, war sie eine der ärmsten Regionen Frankreichs. Bauern lebten dort immer noch sehr primitiv mit allen authentischen Bräuchen und Traditionen. Gauguin selber malte nicht nur diese primitive Art des Lebens, er tat dies auch in einem primitiven Stil.

Mühle in Pont-Aven von Gauguin.

Die wunderschöne Stadt Pont-Aven und ihre Umgebung sind die Hauptthemen vieler künstlerischen Arbeiten der Pont-Aven Schule. Gauguin war nicht der einzige der einen Beitrag zu dieser Bewegung leistete. Viele Künstler, zu denen Émile Bernard, Armand Seguin und Louis Anquetín gehören, wurden von seinen Arbeiten inspiriert. Die Merkmale ihrer Zeichnungen waren der Gebrauch von puren Farben und die symbolische Darstellung eines Objektes.

Zwei der bekanntesten Bilder von Paul Gauguin sind der Gelbe Christus und Jacobs Ringen mit den Engeln. Der offensichtliche Mangel an Details und kraftvollen Farben zeigt einen der wichtigsten Aspekte der Pont-Aven Schule: Nachahmung der Natur ist der ausdrucksvollen Kraft von Farbe untergeordnet.

Pont-Aven heutzutage

Beim Spaziergang durch diese wunderschöne Stadt wird man hauptsächlich drei Dinge vorfinden:
Touristen, Kunst-Galerien und Keks-Läden. Es ist sehr entspannend, die süß duftenden Straßen dieser ruhigen und charmanten Stadt entlang zu gehen. Es bringt dich in einen Zustand, der perfekt ist um offen zu sein für die Kunst und alles drum herum.

Pont-Aven zu besuchen ist eine einmalige Erfahrung. Es gibt dir die Möglichkeit die selben Straßen entlang zu gehen, die die Künstler benutzt haben, auf den selben Stufen zu sitzen, auf denen sie damals saßen und sich die selbe schöne Landschaft anzugucken, die sie über 100 Jahre vorher mit ihrem Ölkasten auf Leinwand fest gehalten haben.

Da ich kein Maler bin, entschied ich mich dazu, die Stadt mit meiner Analogen Kamera zu entdecken. Um Gauguin in Ehren zu halten versuchte ich nicht daran zu denken die Natur zu imitieren, sondern ich legte den Fokus auf die Farben.

Pont-Aven hinterlässt einen grünen Eindruck auf mich. Wenn ihr also mal Urlaub in der Bretagne macht, solltet ihr euch Pont-Aven nicht entgehen lassen.

Manche Informationen in diesem Artikel wurden von Wikipedia und Art History: A Contemporary World genommen

geschrieben von drame, übersetzt von tachauch

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: Spanish. Den Artikel gibt es auch auf: Nederlands & English.