Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Das Land Down Under: Cairns

Cairns ist eine Stadt im Norden von Queensland. Abgesehen davon, dass sie eine beliebte Touristenstadt ist, wird sie auch als "Tor" zu anderen Zielen bezeichnet, wie zum Beispiel dem Great Barrier Reef.

Wenn du in Cairns bist, kannst du einen Spaziergang auf der Promenade in der Nähe der Lagune machen und den Blick auf das Meer genießen.

Um das weltberühmte Korallenriff zu besuchen kannst du eine ein-Tages-Tour von verschiedenen Firmen buchen, die dich für ein paar Stunden zu dem Riff bringen um dort zu schnorcheln oder sogar zu tauchen. Unterwasser Einwegkameras werden dort auch verkauft, aber sie sind in der Regel recht teuer. Der Blick unter Wasser ist wirklich spektakulär mit sehr viel Fischen und Korallen.

Cairns ist das Tor zu einer kleinen Stadt namens Kuranda. Um nach Kuranda zu kommen, kannst du mit dem Skyrail Rainforest Cableway fahren, das ist eine Gondelfahrt mit ein paar Stationen. Du hast damit einen tollen Überblick über die Baumkronen des Regenwaldes.

Du könntest auch mit dem Kuranda Scenic Railway vom Hauptbahnhof in Cairns fahren. Die Zugfahrt dauert etwa eineinhalb Stunden. Der Zug hält auch kurz an für ein paar Fotos der Barron Falls (Wasserfälle) in der Nähe von Kuranda. Die Skyrail Gondelfahrt kann mit dem Scenic Zug als Rundreise kombiniert werden. Es gibt eine Vogelwarte in Kuranda, sowie einen Markt, der sich auf lokales Kunsthandwerk spezialisiert hat.

Der Botanische Garten von Cairns ist etwas abseits von der Stadt und ganz in der Nähe des Flughafens. Dort findet ihre eine große Vielfalt an Pflanzen. Gleich daneben ist der Eingang zum Mount Whitfield Conservation Park, der dir einen tollen Blick auf die Stadt sowie den Flughafen bietet. Du kannst dir ansehen wie die Flugzeuge landen und abfliegen.

geschrieben von phoenix1206, übersetzt von pearlgirl77

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish.