Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Zeitreise zum Steeltown Shakedown

Hey den Steeltown Shakedown müsst ihr einfach gesehen haben. Willkommen zur Oldscool Autokultur in Western Pennsylvania.

Letzten September haben meine Freundin und ich einen Ausflug nach McKees Rocks, Pennsylvania gemacht, nur einen Steinwurf entfernt von Pittsburgh, zum jährlichen Steeltown Shakedown des Drifters Car Club. Es fand im Twin Hi-Way Drive-in statt. Eigentlich wollte ich meinen 1970er Beetle mitbringen, aber wie das so ist, war das nicht möglich. Also machten meine Freundin und ich uns im Subaru auf den Weg.

Obwohl ich analog liebe, habe ich mich doch dazu entschlossen meine Sony DSLR mitzunehmen. Aber ich habe die Batterien im Aufladegerät vergessen, also war ich den ganzen Tag analog unterwegs. Glücklicherweise hatte ich meine alte Kodak Automatic 35 (ihr könnt sie in meinem Review kennen lernen) mit, um den Tag zu dokumentieren. Ich hatte auch eine Rolle LOMO 100 und ein paar Rollen Kodak Gold 200 – also war ich versorgt.

Die Fahrt war toll und als wir ankamen, waren die meisten alten Autos schon da. Es war wie ein Zeitreise in die 50er, als ich aus meinem Auto ausstieg. Wir hatten uns auch entsprechend angezogen, ich in meinen cuffed Jeans, Sneakers und dem unumgänglichen Hut. Meine Freundin sah wirklich heiß aus in ihrem Pencil-Rock und dem roten Lippenstift. Wir haben wirklich gut ausgesehen.

Der Platz war vollgepackt mit Autos und Motorrädern von früher bis zu den 70ern. Obwohl die Drifters CC die Veranstaltung organisierten, waren auch andere lokale Clubs anwesend wie zum Beispiel der Sacred Pistons Car Club, der das Event auch sponserte. Außerdem gab es noch den Steel City Mods Vs Rockers Motorrad Club. Es war das größte Event, dass je beim Twin Hi-way stattgefunden hatte und das einzige, dass meine Stimmung ein bisschen trübte war, dass mein geliebter 1970er VW Beetle “Pac-Rat” nicht mit dabei war.

Aber es wäre nicht vollkommen gewesen ohne ein bisschen Rockmusik. Und mit der versorgten uns die lokalen Bands The Turbosonics und The Legendary Hucklebucks. Sie rockten die Party bis zum Anbruch der Nacht – ausgenommen dem Pin-up Contest , an dem ein paar lokale Schönheiten teilnahmen.

Als die Nacht anbrach und die ersten Leute schon gegangen waren, war es Zeit für den Film. Und sie haben mit Sicherheit eine gute Wahl getroffen – vielleicht den besten Autofilm, den es je gab; American Graffiti. Ich habe mich gefühlt, als wären wir ein paar verrückte Kids, damals in den 50ern.

Also wenn ihr Mitte September in Western Pennsylvania unterwegs seid und auf der Suche nach einer großartigen Show – dann kann ich euch das Spektakel rund um den Steeltown Shakedown sehr empfehlen. Vielleicht treffen uns ja auch. Ihr werdet vielleicht mein Gesicht nicht sehen. Aber eine Kamera, die einen Hut trägt.

Foto von 110isnotdead

PS. Wenn ihr nach McKees Rocks, Pennsylvania fahrt über die US 30 West, macht doch einen Boxenstop bei Chester, West Virginia – dort könnt ihr die weltgrößte Teekanne sehen – ich meins ernst, es ist ziemlich cool.

Tim Pawlak (aka 110isnotdead) ist Bibliothekar, Author, Fotograf und Amateur-Historiker (irgendwie muss man den Abschluss in Geschichte doch benützen). Als seine Heimat nennt er Massillon, Ohio (ca. eine Stunde südlich von Cleveland). Er liebt es die Atmosphäre einer neuen Stadt kennenzulernen und sie auf Film festzuhalten. Also wenn ihr mal entlang des Tuscarawas Rivers unterwegs seid, werdet ihr vielleicht auf ihn treffen – den Kopf hinter einer Linse versteckt.

geschrieben von 110isnotdead, übersetzt von sisu14

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish.