Lomoinstant_en
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Der Ätna: vulkanische Schönheit in Sizilien

Mars on Earth. Als ich meine Reise nach Sizilien plante, freute ich mich am meisten darauf, den Vulkan Ätna zu besuchen. Ich liebe Inseln, und vor allem liebe ich vulkanische Inseln. Ich war vorher in Teneriffa und konnte nun kaum abwarten, zu sehen, wie der Ätna aussieht.

Ich hatte Tonnen von Büchern darüber gelesen, wie man zum Ätna hingelangt, aber am Ende machten wir es ganz anders. Wir buchten keine organisierte Tour und schlossen uns keiner Gruppe an. Wir ritten kein Pferd oder fuhren kein Auto mit Allradantrieb. Wir sahen auch nicht den Hauptkrater des Ätnas.

Was wir stattdessen machten…

Wir fuhren von der schönen Stadt Taormina, wo wir übernachten, nach Linguaglossa, eine Stadt an der Nordseite des Berges, weil wir hofften, dass wir da eine super coole Aussicht haben würden. Trotzdem war es nicht so beeindruckend wie wir dachten. Darum entschieden wir uns dafür, nach Süden zu fahren. Nach Milo, einer Stadt, wo sich die Landschaft verändert, verschwindet die Vegetation und es erscheint eine riesige Fläche mit schwarzer Lava. Sehr apokalyptisch!!

Wir fuhren von der Stadt Zafferana Etnea weiter, die fast von einem Ausbruch zerstört wurde (der Ätna ist noch aktiv). Obwohl man da eine Tour, einen Wagen mit Allradantrieb oder ein Pferd mieten kann, fuhren wir mit unserem Auto bis zum Ende der Fahrbahn. Auf diese Weise kamen wir in die Nähe der Touristeninformation und des Besucherzentrums des Ätnas.

Wir sahen ein Straßenschild, dass uns zu einer Wanderstrecke entlang einiger Krater führte, die während der Ausbrüche in den 80ern entstanden. Ich weiß nicht genau, warum wir unsere Wanderschuhe in Taormina gelassen haben (obwohl wir sie extra gekauft hatten und sie eine Hälfte des Koffers belegten!). Daher entschieden wir uns dafür, mit unseren Adidas Schuhen und Ecco Sandalen zu wandern.

Am Anfang sahen die Krater trübe aus. Aber danach, als sich die goldene Stunde der Fotografie näherte und unsere Augen mehr an die Umgebung gewöhnt wurden, fingen wir an, feine Farben zu sehen: rot, orange, grün. Plötzlich war alles sehr kräftig und surrealistisch. Ich denke, dass es keine Untertreibung ist zu sagen, dass die Landschaft uns an den Mars erinnerte.

Ich freue mich so sehr darüber, meine Lubitel mitgenommen zu haben. Obwohl ich nur ein paar Filme mit ihr gemacht hatte, ahnte ich schon vorher dass sie die beste Kamera für den Ausflug sein würde!!

Vulkan Ätna
Parco Dell’Etna,
95019 Zafferana Etnea,
Provinz Catania,
Sizilien, Italien

geschrieben von neja, übersetzt von bisilala

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano & Spanish.