Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Die verlorene Stadt von Machu Picchu

Zweitausendvierhundertunddreißig Meter über dem Meeresspiegel. Die Inkas haben diese wunderbare Stadt ausschließlich aus großen Steinen gebaut, so perfekt zugeschnitten, dass kein Haar dazwischen passt. Aber warum? Wozu die Mühe? Nur um der Welt zu zeigen, dass sie es können?

Um nach Machu Picchu (Quechua für “Alter Gipfel”) zu gelangen, musst du den Zug von Ollantaytambo nach Aguas Calientes nehmen und dann den Bus von Aguas Calientes zum Gipfel des Berges, um zu dem Heiligtum zu gelangen. Das Geld kannst du natürlich sparen, wenn du selbst hinaufgehst, aber das dauert etwa eine Stunde, und ich kann es nicht wirklich empfehlen.

Ich bin noch vor 08:00 Uhr morgens nach Machu Picchu gelangt und habe mich gegen einen Reiseführer entschieden, weil ich die Ruinen selbst erkunden wollte. Deshalb fing ich an, umher zu laufen mit weit aufgerissenen Augen und versuchte zu verstehen, warum dieser Ort errichtet wurde. Diese RIESIGEN Steine über- und nebeneinander. Sie passen so perfekt zusammen, ohne das etwas dazwischen passen würde und man fragt sich, wie es möglich ist, so etwas herzustellen ohne moderne Technik.

Es gibt noch ein paar andere Plätze, die du besuchen kannst, wenn du in der Gegend bist. Du kannst zum “House of the Guardian” gehen und von dort aus zur Inka Brücke. Das dauert etwa 20 Minuten und/oder du kannst noch zur “Puerta del Sol” gehen. Das bedeutet “Tor der Sonne”. Jedoch ist der Weg etwas beschwerlicher und dauert etwa eine Stunde, aber das ist es wert. Außerdem kannst du zum Wayna Picchu gehen. Das ist der Berg, den man auf allen Postkarten sieht und es dauert etwa zwei Stunden bis man oben ist.

Ich empfehle wärmstens Wasser – viel Wasser und eine leichte Tasche, in der du deine Sachen (Kameras und Filme) tragen kannst. Jeder sollte mindestens einmal in Machu Picchu gewesen sein. Es ist wirklich magisch – die Luft, die Aussicht, die Ruinen, alles.

geschrieben von qrro, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

LomoLocations in der Umgebung

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: ภาษาไทย, Spanish, 中文(繁體版), Italiano, Nederlands & Português.