Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Die Stadt Malmö scheint die wohl kontinentalste schwedische Stadt zu sein. Nur 20 Minuten über den Öresund hinweg von Kopenhagen entfernt, ist es eine lebendige, multikulturelle Stadt, in der Menschen aus über 150 Nationen leben.

Die Stadt Malmö überraschte mich. Ich dachte tatsächlich dass mich eine fade, recht langweilige Stadt mit nur einer handvoll Geschäften im Stadtzentrum erwarten würde. Zu meinem eigenem Erstaunen besitzt die Stadt ihre ganz eigene Architektur und Design: das größte Hochhaus Schwedens, der Turning Torso und die Öresund Brücke, welche Kopenhagen mit Malmö verbindet. Dank der Brücke waren wir innerhalb von nur 20 Minuten von der dänischen Hauptstadt in der drittgrößten schwedischen Stadt!

Wieder zum Leben für den kommenden Frühling erwachend!

Der Turning Torso ist das höchste Hochhaus in Schwedens, dass auf ganz erstaunliche Art erbaut wurde- das ganze Gebäude ist verdreht! Bei dem Gebäude handelt es sich um einen Turm, der sich um 90 Grad vom Grund bis zur Spitze um sich selbst dreht. Hmm, ich habe kein Bild von dem Turm. Wir wandten uns in Richtung Süden der Burg zu und gingen in dem sie umgebendem Park eine Runde spazieren und genossen die Aussicht auf eine Windmühle, hübsche Statuen und am See einer Menge Schwäne und Enten.

Die Windmühle im Park

Anschließend machten wir uns für einen kurzen Ausflug Richtung Norden auf, wo sich der Strand befindet, von dem man eine schöne Aussicht auf die Öresund Brücke hat. Zwar war die Brücke etwas zu weit entfernt um wirklich gute Aufnahmen von ihr machen zu können, aber wenigstens konnte man Kopenhagen sehr gut von unserer Entfernung erkennen.

Die Vorderseite des Hafens ist eine Gegend voller ultra-trendiger, moderner Eigentumswohnungen. Wo sich ehemals ein trostloser Hafen und Werftanlagen befunden haben, findet man heute Coffee Shops vor. Es war wirklich schön sich dort im vollen Sonnenschein aufzuhalten, immer mit Blick auf das Meer und einem uns stetig folgendem, vom Öresund herführendem Wind. Dennoch war es ziemlich frostig, auch wenn es bereits Frühling war.

Foto von lihooi

Danach waren wir noch den ganzen Tag im Einkaufsviertel und in der Altstadt unterwegs.

geschrieben von lihooi, übersetzt von lomiga

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Nederlands.