Lomoinstant_en
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Einer der größten Seehäfen im Mittelmeerraum - das ist der Hafen von Valencia, außerdem der größte Seeverkehrshafen Spaniens und einer der größten Häfen im gesamten Mittelmeerbecken. Hier sind mehr als 15 000 Angestellte an der Arbeit, die im Jahr mehr als 7500 Schiffen ihren Service anbieten.

Die Geschichte des Hafens von Valencia geht in das Jahr 1483 zurück, als der König Ferdinand der Katholik den Mann Antoni Joan das Privileg zusprach eine Holzbrücke am Strande des Grao Bezirks Ponte de Fusta zu bauen.

Im Zeitraum von 1483 bis ins 19.Jahrhundert hinein wurden allerlei Konstruktionen für den Hafen entworfen und Gebäude errichtet, doch aufgrund der periodisch wiederkehrenden Überflutung des Gebietes durch den Fluss Turia und die kontinuierliche Bewegung des Sandes, der als Untergrund diente, waren dem ganzem Vorhaben wenig Erfolg gegönnt. Dennoch nahm der Schiffsverkehr stetig zu und der König schloss im Jahr 1979 Handelsabkommen mit verschiedenen anderen Königreichen und Staaten und schließlich 1679 auch mit den Vereinten Staaten, sodass Valencia fortan zur sechsten maritimen Provinz Spaniens zählte.

Der Hafen ist in seiner Größe und Bedeutung von Einfluss für ein ca. 350km großes Gebiet, da er mehr als 51% zum Bruttoinlandsprodukt Spaniens beiträgt und die Hälfte aller Arbeiter Spaniens beschäftigt. Der Hafenkai ist 12 km lang und Stauraum auf einem Raum von mehr als 300 Morgen Land (1,2km²).

Neben seiner direkten Funktion als Handelsknoten finden in seinem Gebiet auch allerlei Veranstaltungen statt, wie z.B. das Tapas Festival, Formula One, America’s Cup Port und viele andere Feierlichkeiten.Die meisten davon können mit tollen Open-Air Locations auftrumpfen (Dächern, Gartenanlagen, Terrassen), die natürlich nur im Sommer auf derartige Art-und Weise nutzbar sind, sodass es am besten im Zeitraum von Juni bis August ist, hierher zu kommen und die Atmosphäre zu genießen. Dagegen ist im Zeitraum von November bis April nicht sehr viel los, wenn du aber trotzdem auf einen Besuch da bist und nicht woanders hin zu vertreiben bist, dann wirst du wohl irgendwo auf eine Party stoßen.

Das Nachtleben hier ist in zwei kleine Gruppierungen einzuteilen – einmal in den eher traditionellen Strandbereich und zum anderen in den neuen, trendigen Hafen. Der neue America’s Cup Port -Bereich ist vor allem ein Ort um klassische Cocktail trinken zu gehen. Las Dockas hingegen ist ein riesiger und sehr beliebter Nachtclub und die Nächte in der Estrella Damm Lounge sind auch immer ziemlich überfüllt und stimmungsvoll. Mittlerweile ist der Hafen zu einem sehr kosmopolitischen, die Stadt Valencia bereicherndem Ort geworden, an dem viele Ausländer die Bars bevölkern. Außerdem haftet allem eine sehr lockere Atmosphäre an – es ist wirklich der einzige Ort Valencias an dem man in einer Bar ein Drink bestellen und genießen kann, während man mit seinen abgetragenen Sandalen an den Füßen dasitzt.

geschrieben von neja, übersetzt von lomiga

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

LomoLocations in der Umgebung

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.