Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Starry Nights Festival

Coachella, Bonnaroo und Lollapalooza. Dies sind nur ein paar wenige der größten Festivals in den USA. Ja, die Line-Ups sind immer wahnsinnig und alle sprechen darüber, wie toll es dort immer ist und Musikblogs reden Monate zuvor schon über die Festivals. Ich war auf zwei der oben genannten Festivals. Sie waren wirklich gut, trotzdem werde ich nie wieder auf eines gehen.

Die Wahrheit über Musikfestivals in diesen Tagen ist einfach, dass sie zu populär werden.
Ich meine damit nicht die Art an sich, sondern dass sie doch meist wenig komfortable oder gesund sind.
Beim Lollapalooza kann man sich kaum mehr bewegen wenn man nah genug an die Bühne möchte, um die Musik zu hören. Am Nachmittag ist der Grant Park so überfüllt, dass man 20 Minuten warten muss, um sein Wasser aufzufüllen. Um irgendwohin zu gelangen muss man über Menschen steigen, die sich sogar auf die Fußwege setzen, weil es einfach kein Platz zum ausruhen gibt.
Es gibt einfach zu wenig Platz für so ein populäres Festival.
Bonnaroo wird langsam auch so. Der Ausgleich dafür ist, dass man dort campen kann und sich so für eine Weile eine Auszeit gönnen kann.

Ich liebe Musikfestivals immer noch und will auch nicht aufhören auf solche zu gehen.
Ich denke einfach nur etwas kleiner. In der Tat so klein, dass der Rest vom ganzen Land noch nie etwas davon gehört hat. Das Festival heißt ‘Starry Nights’ und findet jeden Oktober in Bowling Green, Kentucky statt.

Ich habe mich zwar schon in einem anderen Artikel über Bowling Green beklagt, doch das ‘Starry Nights’ ist etwas Tolles. Das Festival findet auf einem Feld statt, das etwa fünf Minuten von meinem Zuhause entfernt ist. Das Tolle an kleinen Festivals ist, dass man immer nah genug an die Bühne kommt, um die Band zu sehen und es ist viel billiger. Es hat genügend Platz zum campieren und um einfach mit Freunden rumzuhängen. Beim ‘Starry Nights’ muss man nicht lange von einer Bühne zur anderen laufen. Bands die vor kurzem noch auf der Bühne standen, kann man auch schon mal bei einem anderen Konzert neben sich stehen haben.

Wenn du ein Festivalliebhaber bist und der riesigen Menschenmengen und hohen Ticketpreisen überdrüssig bist, schau dich nach was kleinerem um. Es gibt genügend kleine Festivals in jeder Region, die nicht so bekannt sind. Wenn du so eines gefunden hast, hast du praktisch dein eigenes ‘Starry Nights’.

geschrieben von staciehewitt, übersetzt von daforl

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.