Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Schloss Burg an der Wupper

Ein Ausflug zu einer der größten rekonstruierten Burganlagen in Nordrhein-Westfalen.

Schloss Burg an der Wupper ist eine Burganlage im Südosten Solingens. Die Burg war im Mittelalter der Stammsitz der Grafen von Berg. Unter anderem wuchs hier Anna von Kleve auf, die später als vierte Frau des englischen Königs Heinrich VIII. bekannt wurde.

Eigentlich schon zur Ruine verfallen, wurde das Schloss Ende des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts wieder vollständig rekonstruiert (oder besser gesagt: so wieder aufgebaut, wie man sich damals eine mittelalterliche Burg vorstellte) und ist auch heute noch ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Burganlage liegt auf einem Hügel über dem Stadtteil Burg. Man kann mit einer Seilbahn nach oben fahren, oder mit dem Bus oder Auto direkt nach oben zur Burg fahren. Das Gelände kann kostenlos betreten werden, das Innere der Burg selbst kostet allerdings Eintritt. Hier befindet sich ein Museum, in dem man viele verschiedene Räume besichtigen und viel über das Leben im Mittelalter erfahren kann (kurioser Weise gibt es aber auch je eine Austellung mit historischen Apotheken und historischen Modelleisenbahnen…).

Auf dem Burggelände und darum herum gibt es verschiedene Restaurants und Cafés, die mehr oder weniger in die Kategorie „Ausflugslokal“ fallen – einen Besuch wert sind die aber trotzdem, denn hier ist einer der wenigen Orte, an dem man die echte Bergische Kaffeetafel genießen kann, inklusive Kaffee aus der Droppelminna. An den Wochenenden finden regelmäßig Veranstaltungen statt, vor allem im Sommer: Mittelalter-Märkte, Ritterfestspiele, Kunsthandwerker-Märkte und Konzerte.

Schloss Burg
Wikipedia-Eintrag

Geschrieben von scorpie

Es gibt noch keine Kommentare

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen