Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Wie man in 2 Stunden 4 Filme verschießt und warum sich das aber wirklich auszahlt! Traumhafte, rote Kulissen mit 1000 Ecken, die man erkunden kann!

In Agra, in Indien ist ja bekanntlich das Taj Mahal. Gleich als zweiter Punkt in jedem Reiseführer steht das Fort – leicht in den “Nebel” (=Smog) gehüllt und aus rotem Stein erbaut, bietet es perfekte, lomographische Bedingungen.
In jeder Ecke finden sich tolle Motive, und um jede Ecke ist noch eine Ecke!

Der Gott der Lomographie war hier wohl Bauleiter: Ein Mosaik da, ein Relief dort, roter Sandstein, bunte Akzente, dazwischen Affen, Hunde, Hörnchen, Papageien, und alles bestaunt von bunt gekleideten Indern und Inderinnen und bitterernsten uniformierten Wächtern.

Wie ein Maharajah blickt man auf die Stadt herab, und der Nebel/Smog/Dunst läßt manche Photos wie gemalt aussehen.

Spezialtip: Es gibt einen Raum, in das Licht am Nachmittag perfekt durchs Fenster einfällt um ein paar besondere Fotos zu machen. Ein Vorgeschmack schon mal in der Galerie!

Geschrieben von gurkenprinz

5 Kommentare

  1. somapic

    somapic

    currygurke! heisse pics!

    vor mehr als 4 Jahre · Spam melden
  2. takitani

    takitani

    oberlike!

    vor mehr als 4 Jahre · Spam melden
  3. spoeker

    spoeker

    absolut gut!

    vor mehr als 4 Jahre · Spam melden
  4. blumenkind

    blumenkind

    <<Der Gott der Lomographie war hier wohl Bauleiter>>

    Herrlich!

    und natürlich tolle Bilder!

    vor mehr als 4 Jahre · Spam melden
  5. gepo1303

    gepo1303

    Absolut plausibel 4 Filme in 2 Stunden...ich war da! :-)

    vor 9 Monate · Spam melden

Wo ist das?

Fotos aus der Umgebung – anzeigen

LomoLocations in der Umgebung

  • Wahrzeichen der Liebe

    Das Taj Mahal ist ein Grabmal, das der Mughal-Herrscher Shah Jahan für seine geliebte Frau M…