Lomoinstant_en
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

LomoGuru der Woche: puppettina

Anfangs kreierte sie ihr LomoHome nur, um Kameras und Filme im Onlineshop kaufen zu können. Zweieinhalb Jahre später ist sie eine der besten Lomographen der Community. Sind wir nicht stolz auf unseren LomoGuru der Woche, Paola Cognigni, aka puppettina, dass sie sich entschied hier zu bleiben und mit uns ihre fantastischen Fotos zu teilen?

Foto von puppettina

Name: Paola Cognigni
LomoHome: puppettina
Wohnort: Montalto di Castro (Viterbo), Italien
Jahre als Lomographin: 3 1/2
Jahre in der Community: 2 1/2

Erzähl uns etwas über dich.

Ich heiße Paola, bin 29 und lebe in einer Kleinstadt nahe dem Meer an der Grenze von Lazien und der Toskana. Ich studierte Darstellende Kunst in Rom, bin aber Vollzeit Bardame. Ich gebe auch Fotografiekurse für Kinder an Samstagen. Ich habe eine Menge künstlerischer Interessen, doch am wichtigsten davon ist mir die Fotografie.

Erzähl uns etwas über deinen LomoHome Namen.

Ich hasse meinen LomoHome Namen! Ich weiß nicht, wieso ich ihn gewählt habe! Anfangs hatte ich meinen Account nur für den Onlineshop, ohne Teil der Community zu sein. Wenn ich könnte, würde ich ihn in AnalogicaMente ändern, was “analoge Seele” bedeutet.

Welches ist deine denkwürdigste Erfahrung in der Community?

Meine außergewöhnlichste Erfahrung? Als eines meiner Fotos als Foto des Tages der internationalen Seite ausgewählt wurde. Es ist eine Doppelbelichtung meiner geliebten Stadt und meinem Gesicht.

Hast du Leute aus der Community kennengelernt, die du nun als enge Freunde bezeichnen würdest?

Es ist leicht Andere aus der Community kennen zu lernen, doch derzeit tue ich das nur über ihre Fotos. Am meisten schätze ich cryboy wegen seiner ansteckenden Verrücktheit und unserer gegenseitigen Gefallsucht.

Im September 2012 konnte ich am FilmSwap Projekt “Cryboy loves everyone” teilnehmen. Es war toll!

Denkst du, du wirst auch noch in fünf Jahren lomographieren?

Ja, ich denke ich werde noch sehr lange lomographieren; solange meine Augen noch funktionieren und mein Finger noch den Abzug betätigen kann. Es macht mich einfach so glücklich!

Welches ist deine liebste LomoKameras und wieso? Verbindest du mit ihr eine besondere Erfahrung?

Meine liebste Kamera ist die Lubitel 166B. Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich liebe das Halbformat. Und Doppelbelichtungen mit dieser Kamera machen mich einfach glücklich!

Welches ist deine liebste Lomographie und wieso?

Foto von puppettina

Es ist schwer, nur ein Bild auszuwählen! Ich liebe Portraits, weil sie so viel mehr als Landschaften erzählen, sodass ich dieses Foto von Dunbo in Puppenarmen nehme. Die Puppe ist eine Kreation meiner Schwester. Sie sind beides Spielzeuge, sehen aber aus, als könnten sie sprechen!

Welche Lomographie hättest du gerne selbst aufgenommen und wieso?

Eines der Fotos die ich liebe, wurde von atria007 gemacht. Ihr holgaramamadness Album ist unglaublich!

Foto von atria007

Ich mag diese langen und bunten Aufnahmen aus Neapel mit goonies, ironsymphony und zorzyo. Jedes Mal wenn ich es sehr, denke ich “Wie zum Teufel hat sie dieses Foto gemacht?!”

Welches ist der beste lomo- oder fotografische Ratschlag, den du je gegeben hast?

Riskiere etwas, wenn du ein Foto machst. Und sei dabei glücklich!

Gibt es ein Lied oder einen Film, der dein LomoLeben beschreibt?

Ich denke es ist die Version von I Don’t Wanna Grow Up der Ramones.

Ich glaube, es ist das richtige Lied, dass mich an meine Freiheit mich auszudrücken erinnert!

Hast du einen Ratschlag an analoge Neulinge?

Es ist mehr ein Wunsch als ein Rat. Ich hoffe, dass jeder das erlebt, was André Kertész, einer meiner liebsten Fotografen, einst gesagt hat: “Die Kamera ist mein Werkzeug. Mit ihrer Hilfe mache ich alles um mich herum sinnvoll.”

geschrieben von icequeenubia, übersetzt von vivie

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.