Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Sie fotografiert beinahe ihr ganzes Leben lang mit Film und es scheint, als würde sich das sobald auch nicht ändern. Sie ist auch schon seit über sechs Jahren Mitglied der Community - na wenn das keine Loyalität ist!

In ihrem LomoHome kann man tausende Lomographien und hunderte von Fotoalben durchstöbern. Ich wette, es würde einen ganzen Tag dauern, sich all ihre Fotos anzusehen. Sie ist eindeutig ein LomoGuru! Höchste Zeit troch aus Kanada zu interviewen! Erfahre hier alles über ihre analoge Reise und sieh dir ihre malerischsten Fotos an.

Name: Mary Burgoyne (doch ich signiere meine Fotografien schon immer mit “troch”)
LomoHome: troch
Wohnort: Sunshine Coast, British Columbia, Kanada
Jahre als Lomograph: Meine erste Kamera erhielt ich 1967 und ich hörte nie mit der analogen Fotografie aus. Das wären dann 46+ Jahre. Oh, jetzt fühle ich mich total alt!
Jahre in der Community: Mehr als 6 Jahre, seit März 2007.

Erzähl uns etwas über dich… Womit verdienst du dein Geld? Was sind deine Hobbys und Interessen?

Ich bin Büroleiterin einer kleinen Gesundheitsorganisation, wodurch ich genug Geld verdiene um mir meine Hobbys zu finanzieren. Das sind vor allem Fotografie und Lesen, sowie in der Natur sein; wandern, Fahrrad fahren etc. Ich habe kürzlich bei mir zu Hause eine Galerie eröffnet, mitten im Nirgendwo, und hoffe, irgendwann einmal Vollzeit-Fotografie-Künstler zu sein.

Woher kommt dein LomoHome Name und was bedeutet er?

Den Spitznamen troch erhielt ich in meinem ersten Jahr auf dem College und ich habe ihn beibehalten. Ich habe in meiner Kindheit zu oft “Mary hat ein kleines Lamm” gesagt bekommen. Troch ist geschlechtslos und man assoziiert es nicht zu einer Volkszugehörigkeit, sodass man an mich als Künstler keinerlei Erwartungen oder Vorurteile hat.

Welches ist deine erinnerungswürdigste Erfahrung in der Community?

Für mich machen die großartige Kameradschaft, Unterstützung, Akzeptanz und das Teilen von Ideen mit gleichgesinnten Fotografen jeden Besuch in der Community erinnerungswert. Einmal fragte mich jemand, was der Unterschied zwischen Lomography und digitaler Fotografie sei, und meine Antwort war: “Digitale Fotografen verbringen Stunden damit, Strom- und Telefonmaste weg zu retouchieren. Lomographen machen Fotos von Strommasten.”

Hast du in der Community Leute getroffen, die du nun als enge Freunde bezeichnen würdest?

Ich gehe nicht so viel aus. :( Doch ein Freund eines Freundes half mir 2012 meine Dunkelkammer zu bauen und wir wurden gute Freunde. Meine Leidenschaft für analoge Fotografie sprang auf ihn über und nun kennt man ihn hier als rcwater. Und ich hatte die Möglichkeit, den unglaublichen mafiosa bei einem Besuch in Calgary vor einigen Jahren zu treffen.

Denkst du, du wirst auch noch in fünf Jahren lomographieren?

Absolut! Ich werde so lange Lomographien aufnehmen, bis es keine Filme mehr gibt. Ich fühle eine tolle Verbindung zu dem Prozess und habe einen ganzen Kühlschrank voll mit Filmen, um meine Vision festzuhalten.

Tolle Aufnahme!

Welches ist deine liebste Lomokamera und wieso? Verbindest du mit ihr etwas Bestimmtes?

Wohl keine Überraschung, dass die Holga die Kamera meiner Wahl ist. Ich besitze sie in vielen verschiedenen Ausführungen: Pinhole, Wide Pan, etc. Ich liebe die Ergebnisse und die vorhersehbare Unvorsehbarkeit.

Holgas!

Welches ist deine liebste Lomographie, die du gemacht hast, und wieso?

Foto von troch

Dieses alte Gebäude war jahrelang meine Muse. Nun ist es beinahe ganz verschwunden, doch dieses Foto lässt die Erinnerung und Inspiration am Leben. Ich bin so froh, dass ich diesen Moment für die Zukunft festgehalten habe.

Welches ist der beste Ratschlag, den du je jemandem gegeben hast?

Fotografiere die Dinge, die dir etwas bedeuten! Wenn du aus einem anderen Grund fotografierst, wird zwischen dir und dem Foto keine persönliche Verbindung sein.

Gibt es ein Lied oder einen Film, der dein LomoLeben beschreibt?

Haunt You von The Pack A.D. Er ist dunkel, kribbelig und grob wie einige meiner besten Fotos. Rock on grrrls!

Hast du einen Ratschlag an analoge Neulinge?

Der wohl beste Ratschlag, den ich geben kann, ist: Fotografiere und mache dir Notizen, damit du weißt, was funktioniert und was nicht. Du musst ein Gefühl für sowohl Kamera als auch Film bekommen, und auch Fehlschläge helfen dir dabei.

Foto von troch

geschrieben von mayeemayee, übersetzt von vivie

2 Kommentare

  1. yago56

    yago56

    Great story

    vor 7 Monate · Spam melden
  2. fotohelmut

    fotohelmut

    An article that speaks to me from the heart.

    vor 7 Monate · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.