Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Stop Motion Sonntag: Die Rache des Kameramanns von Wladislaw Starewicz

Die Stop Motion Sonntage haben wir nun schon seit einer Weile, doch bevor wir fortfahren, haben wir eine Frage: Hast du dich auch schon gefragt, wie die ersten Stop Motion Filme ausgesehen haben?

Die Stop Motion Animation gibt es etwa seit den frühen 1900ern. Damals benutzten Künstler diese Technik, um Objekte wie auf magische Weise in Bewegung zu versetzen. Einer der Pioniere auf diesem Gebiet war der russische Fotograf Wladislaw Starewicz.

Die Stars seiner frühen Stop Motion Filme sind sehr ungewöhnlich: Er benutzte echte Insekten wie Käfer, Libellen und Grashüpfer, die er mit Hilfe von angeklebten Drähten in akribisch gebauten Miniatur-Sets kontrollierte.

Die Rache des Kameramannes von 1912, eines seiner frühen Meisterwerke, erzählt die amüsante Geschichte eines Käferpaares, die beide außereheliche Affären mit einem Libellen-Cabaret-Tänzer und einem anderen Künstler-Käfer haben.

geschrieben von geegraphy, übersetzt von vivie

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.