Lomoinstant_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Wunderschön tiefbewegend: Zerrissene Portraits von Michal Macku

Ein tschechischer Fotograf hat einen Weg gefunden, mit Filmschichten zu arbeiten und sie in eindrucksvolle Portraits der Angst zu verwandeln. Neugierig geworden? Lies weiter um einen Einblick in einige seiner Fotos und seine beeindruckende Technik zu gewinnen!

Auf den ersten Blick erscheinen die Fotos des tschechischen Fotografen Michal Macku wie geschickte Fotomanipulationen. Überraschenderweise benutzt Michal aber, wie du und ich, Filme um seine beeindruckenden Portraits festzuhalten. Allerdings besteht der Unterschied darin, wie er mit den Filmschichten arbeitet.

Gellage, so der Name seiner Serie, verweist auf die Technik, die Michal erfunden hat: Eine Kombination der Wörter “Collage” und “Gelatine”. Die Technik beinhaltet “das Übertragen von belichteten und fixierten Filmschichten auf Papier”. Um seinen gewünschten Effekt zu erhalten verändert und bewegt er die Schicht um schließlich das fertige Bild auf hochwertigem Fotopapier abzuziehen.

Diese Technik stellte sich als perfekt und verlockend für die Themen seiner Serie heraus: Angst, Depression, Selbsthass und Selbstverletzung. So scheinen sich die Personen selber aus den Drucken zu reißen.

Über seine Arbeit äußert sich Michal wie folgt:

“Ich benutze den menschlichen Körper (meistens meinen eigenen) in meinen Bildern. Durch den fotografischen Prozess [der Gellage] wird dieser wirkliche menschliche Körper dazu gezwungen, auf abstrakte Umgebungen und Verfälschungen zu treffen. Diese Verbindung ist höchst spannend für mich und hilft mir, neue Stufen der Menschlichkeit in den entstandenen Arbeiten zu entdecken.”

Besuche Michal Macku’s Webseite, um weitere Gellagen zu sehen und um mehr über seine anderen Arbeiten herauszufinden.

Alle Informationen für diesen Artikel stammen von My Modern Met und Michal Macku’s Webseite.

geschrieben von plasticpopsicle, übersetzt von 3daysahead

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Français, Italiano & Československy.