Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Die Schönheit gefundener Filme

Nachdem ich einige Artikel über verlorengegangene Filme gelesen habe, habe ich endlich die Möglichkeit selber einen darüber zu schreiben. Nach dem Kauf eines neuen analogen Spielzeuges entdeckte ich einen benutzten Film darin. Ich entschied mich dazu, den Film entwickeln zu lassen, und ich muss euch sagen, dass ich mit den Ergebnissen, die ich aus dem Labor bekommen habe, sehr zufrieden bin.

Während der halbjährlichen Fotomesse in Nieuwegein in den Niederlanden entdeckte ich die Kodak Duoflex. Sie war in einem ziemlich guten Zustand, die Linsen und der Sucher waren sauber und das ganze für fünfzehn Euro. Nachdem ich mit dem Verkäufer etwas verhandelt hatte, haben wir uns auf einen Preis von zehn Euro geeinigt, was mir die Entscheidung noch erleichtere.Und während ich einige Minuten später weiterlief, bemerkte ich, dass ich noch gar nicht in das Innere meiner Neuerwerbung geblickt habe: ich öffnete die Kamera und fand zu meiner Überraschung einen benutzten Film!

Ich zeigte den Film befreundeten Lomographen und Sibel bot an, ihn in das Lomolab zu schicken. Keine schlechte Idee, dachte ich mir und eine Woche später war ich im Besitz der Ergebnisse: wunderbare Schwarz/weiß Aufnahmen zeigten das alltägliche Leben in einer wunderschönen Umgebung. Über Facebook fand ich heraus, dass die Bilder in Belgien gemacht wurden, da man die Zitadelle von Dinant in Südbelgien und Menschen, die an Spitzenstoffe in Brügge arbeiten, erkennen kann. Wenn man sie die Autos ansieht, kann man annehmen, dass die Bilder um 1950 herum aufgenommen wurden, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Also wenn ihr mir weiterhelfen könnt, dann hinterlasst bitte ein Kommentar!

Diese Aufnahmen sind wirklich lomoartig, und manche scheinen aus der Hüfte geschossen worden zu sein. Ich liebe sie! Man kann sicher verstehen, dass ich auf der nächste Fotomesse, im Secondhandladen oder auf Flohmarkt weiterhin nach verlorenen Filmen suchen werde.

Denn wer weiß, was für Schätze in alten Kameras noch gefunden werden, die auf dem Speicher verstauben…

geschrieben von bbijlhout, übersetzt von winterschlaefer

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: Nederlands. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish, Československy, Italiano & English.