Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Bleistift vs. Kamera von Ben Heine

Du willst deinen Fotos eine gründliche Veränderung verpassen? Alles was du brauchst ist ein Bleistift und etwas Papier!

Zuvor haben wir den Beitrag “Kleine Zeichnungen auf Fotos mit überbelichteten Ecken” veröffentlicht, welcher imaginäre Fotoillustrationen von Dilşad Aladağ aus der Türkei vorstellt. Eine ähnliche jedoch etwas radikalere Technik benutzt der belgische Künstler Ben Heine bei seinem Projekt “Bleistift vs Kamera” , was uns wünschenlässt, dass wir nur etwas besser im zeichnen wären.

Ins leben gerufen wurde das Projekt “Bleistift vs. Kamera im Jahr 2010, welches durch Heine´s Nebeneinanderstellung von Fotos und Zeichnungen
eine alternative Realität” voll von Magie, Illusionen, Dichtungen und Surrealismus" darstellt. Heines Hand ist immer mit auf dem Bild zu sehen, was die Beziehung zwischen Betrachter, Künstler und Kunstwerk repräsentiert. Er sagt er malt Schwarz/Weiß Zeichnungen und plaziert diese auf Farbfotos, um den Unterschied zwischen Wahrheit und Fiktion hervorzuheben. Erneut ein außergewöhnlich, wundervolles analoges Projekt, von dem wir gerne mehr sehen würden!

Besuche Ben Heine für mehr Infos über seine Kunst.
Quelle von Lost at E Minor.

geschrieben von denisesanjose, übersetzt von inkkl

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Spanish.