Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

LomoGuru der Woche: Fafascinado

Er ist schon fünf Jahre Lomograph und den ersten Rat, den er uns gibt, ist dieser: „Gib niemals auf.“ Ich wette diesem LomoGuru ist die analoge Erfahrung sehr wichtig!

Foto von fafascinado

Wir kennen seine Porträts und die tollen Motive, die er mit der Linse einfängt. Er ist auf jeden Fall ein freundlicher Kerl. Aber hinter all diesen Eindrücken aus der Community, wollen wir doch mehr über diesen Londoner wissen. Meine Damen und Herren, hier ist der LomoGuru der Woche, fafascinado!

Name: Xavier Boldu
Lomography Benutzername: fafascinado
Ort: London (Vereinigtes Königreich)
Jahre als Lomograph: 5
Jahre in der Community: 3

Berichte uns von deiner denkwürdigsten Erfahrung in der Lomography Community.

Das ist schwer, nur eine zu wählen. Ich habe hier viele gute Erfahrungen gemacht und muss mich an dieser Stelle bei Lomography bedanken, dass ich Teil einiger toller Ausstellungen sein durfte. Die erste davon war in Spanien, wo ein paar meiner Bilder Teil einer kleinen, aber feinen Ausstellung in Bars und Cafés war. Später war ein Bild von mir im City Guide Barcelona, meiner Heimatstadt. Als ich dann nach London zog, freute ich mich darauf, dass ein paar meiner Arbeiten in größeren Ausstellungen gezeigt werden würden. Über 12 Fotos von mir waren Teil der Museum of London LomoWall. Das war klasse! Ich könnte noch viel mehr erzählen, aber das genügt. Ich kann Lomography für diese Chancen gar nicht genug danken.

Hast du in der Community tatsächlich Leute getroffen, die du jetzt als enge Freunde betrachtest? Wenn ja, nenne bitte mindestens einen davon.

Ja und das gehört zu den besten Eigenschaften der Community – man baut Freundschaften auf, indem man seine Fotos teilt, liked und Kommentare hinterlässt. Wenn ich die Arbeiten anderer regelmäßig ansehe, denen ich mich verbunden fühle und die mich inspirieren, dann kannst du deine Ideen, Fragen und Antworten teilen oder du kannst Film Swaps machen; das ist sogar noch persönlicher.

Das habe ich mit ein paar tollen Lomographen gemacht, wie mephisto19 und susielomovitz. Das hat mir viel Spaß gemacht und ich finde auch die Bilder großartig!

Aber ich habe nicht nur online Freunde getroffen, ich habe auch nette Leute offline getroffen, die ich als LomoFreunde bezeichnen würde. Eine davon ist anafaro. Sie hat mich wegen eines Fotoshootings kontaktiert, das sie in London machte und ich habe gleich zugesagt. Obwohl ich nicht gerne Modell bin, hatte ich viel Spaß. Nicht nur, weil sie tolle Bilder von mir gemacht hat, sondern auch weil wir uns über Ideen und Techniken ausgetauscht haben und wir haben auch darüber gesprochen, was wir [beide] lieben – Fotografie.

Denkst du, du wirst auch noch in fünf Jahren Lomographien machen? Warum?

Ich werde die Lomographie keinesfalls aufgeben. Eines Tages werde ich als Fotograf arbeiten und das machen, was ich am liebsten mache – Fotos machen. Seit ich analog fotografiere, habe ich immer weniger digital fotografiert. Ich fotografiere viel lieber mit Film, als digital. Mir gefällt die Ungewissheit, wenn man das Ergebnis nicht gleich sieht, die Körnung, die Farben, die Fehler, die Light Leaks und vor allem, dass ich mein Gesicht hinter einer Analogkamera verstecken kann. Ich kann mir ein Leben ohne Kamera nicht vorstellen… und Film natürlich!

Deine Lieblingskamera von Lomography und warum genau die? Hast du denkwürdige Erfahrungen mit dieser Kamera gemacht?

Die Frage ist schwer zu beantworten. Ich habe jetzt über zehn Lomo Kameras. Ich mag sie alle, weil sie alle verschiedene Effekte erzeugen, aber das hängt davon ab, wohin du gehst und was du fotografieren willst. Für mich gibt es nur eine Kamera, die man immer und überall benutzen kann und das ist die Lomo LC-A+. Die ist sehr kompakt und kann überallhin mit. Man kann schnell fokussieren (aber nicht immer präzise) und am besten ist der Belichtungsmesser. Das gefällt mir an der Kamera besonders gut. Da muss man sich keine Sorgen über unter- bzw. überbelichtete Bilder machen, weil die LC-A+ immer richtig belichtet.

Die besten Erfahrungen mit meinen Kameras habe ich gemacht, wenn ich sie Leuten erkläre, die keine Ahnung von Lomography haben. Zuerst glauben sie, du bist ein Freak oder dass du nur cool aussehen willst mit der Analogkamera um den Hals. Aber wenn du ihnen erklärst, wie sie funktionieren und wie kreativ man damit sein kann, dann ändern sie ihre Meinung und [plötzlich] posieren sie auch gern für dich!

Zeig uns bitte deine Lieblingslomographie, die du gemacht hast und erkläre uns, warum du die genommen hast.

Foto von fafascinado

Ich verbinde gute Erinnerungen mit diesem Foto. Du denkst vielleicht, das ist kein großartiges Bild, aber für mich ist es etwas besonderes. Das war vom ersten Film, den ich voll geknipst habe, als ich wieder analog fotografierte. Das Foto änderte meine Meinung zu Lomography. Es brachte mich zum Nachdenken… es ist cool, es ist witzig und ich kann interessante Bilder machen. Seitdem habe ich immer eine Lomography Kamera dabei. Du weißt nie, wann du das beste Bild deines Lebens machen wirst.

Hast du einen Rat für alle, die neu bei Lomography sind?

Gib niemals auf. Wir ALLE machen Fehler. Sogar noch mehr, wenn wir etwas neu beginnen. Meine erste Rolle war ein Desaster und ich tat das, was man niemals tun sollte: ich gab auf. Zum Glück habe ich ein paar Monate später wieder damit begonnen und die Ergebnisse waren viel besser. Mein Rat ist, üben, üben und noch mehr üben. Wenn du Fragen hast, musst du nur auf der Lomography Seite suchen und in wenigen Minuten hast du die Antwort. Wenn nicht, dann frag mich und ich helfe dir gern!

Denkst du, du hast das Zeug zum LomoGuru? Du willst der Community etwas erzählen? Dann maile mir an mayee.gonzales@lomography.com und du könntest der nächste LomoGuru sein!

geschrieben von mayeemayee, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.