Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Amerikanische Meister: Andy Warhol

"Wenn man alles über Andy Warhol wissen will, muss man sich nur meine Gemälde, Filme und mich ansehen - das bin ich. Mehr gibt es da nicht."

Auch wenn Andy Warhol in seinen eigenen Worten oben vielleicht meint, dass man ihn und seine Kunst für bare Münze nehmen kann gibt es doch einiges an ihm, dass die Menschen dazu veranlasst, sein Leben genauer zu betrachten und die mögliche Bedeutung seiner Werke zu finden. Dieser Beitrag von Amerikanische Meister ist ein Tribut an den einflussreichen amerikanischen Künstler, dessen Leben und Arbeit bis heute kreative Seelen inspiriert.

Andrej Varhola (amerianisiert in Andrew Warhola) wurde am 6. August 1928 als jüngster von vier Kindern von Ondrej und Julia Warhola, tschechische Immigranten die sich in Pittsburgh, Pennsylvania niederließen, geboren. Das erste Kind des Paares star bevor sie in die USA zogen. Er hatte zwei ältere Brüder: Paul, geboren 1923; und John, geboren 1925.

In seiner Jugend litt Warhol an Chorea Sydenham, eine Nervenkrankheit, die schnell und unfreiwillige Bewegungen der Extremitäten hervorruft. Man glaubt, dass sie vom Scharlachfieber kommt. Daher bekam er mit der Zeit Angst vor Krankenhäusern. Während seiner häufigen Bettruhen hörte er Radio, zeichnete und hängte Fotos von Hollywoodstars über seinem Bett auf. Warhol meinte später, dass diese Zeit prägend für die Entwicklung seiner Persönlichkeit, seiner Fähigkeiten und seinen Vorlieben war.

1945 machte Warhol den Abschluss an der Schenley High School und plante Kunst an der University of Pittsburgh zu studieren, in der Hoffnugn Kunstlehrer zu werden. Trotzdem hat er sich am Carnegie Institute of Technology eingeschrieben, mit der Absicht eine Kunstkarriere als Werbezeichner einzuschlagen. Er machte seinen Bachelor of Fine Arts in Graphic Design 1949, zog nach New York und änderte seinen Nabem bald zu Andy Warhol. Er begann beim Glamour Magazin im September desselben Jahres und so startete sein Weg einer der begehrtesten Werbekünstler der 1950er zu werden. .

Andy Warhol fotografiert von Jack Mitchell in 1973. Foto von Wikipedia

Am Anfang seiner Karriere beschäftigte sich Warhol mit Siebdruck und benutzte die Technik für seine Gemälde. Seine ersten Projekte enhielten handgemalte Bilder – später dann Siebdruckfotografien. Seine innovative Nutzung von Drucktechniken ermöglichte es ihm später auch seinen typischen Stil zu entwickeln, bei dem das Endwerk voller Flecken, Klecksen und anderen unbeabsichtigsten Makeln ist, die ihm Charakter und Attraktivität verleihen.

Warhol’s Karriere hatte ihren Höhepunkt in den 1960er Jahren, als er begann Gemälde von amerikanischen Ikonen und Stars anzufertigen. Seine bekanntesten Werke dieser Ära stellen Campbell’s Suppendosen, Coca-Cola Flaschen, Dollarzeichen,, Marilyn Monroe, Elvis Presley, und Elizabeth Taylor dar, und sind noch bis zum heutigen Tag weltbekannt. Zu dieser Zeit wurde er auch mit Pop art identifiziert, einer lebendigen und experimentellen Bewegung, der er zusammen mit Pionieren wie Roy Lichtenstein angehörte.

Als herausragender Multi-Media Künstler hat Warhol auch andere Medien wie Fotografie, Zeichnungen, Skulpturen und sogar Filme und digitale Kunst gemacht. Da es über die faszinierende Arbeit dieses legendären Künstlers noch immer so viel zu lernen gibt, werden wir in der kommenden Woche noch sehr viel mehr darüber im Magazin berichten. Haltet euch bereit!

Alle Informationen für diesen Artikel kommen von Andy Warhol auf Wikipedia and Andy Warhol auf Biography.com.

geschrieben von plasticpopsicle, übersetzt von sisu14

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.