Petzval_preorder_header_kit

Jetzt für Vorbestellungen erhältlich

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Shutter Storys: Mein analoges 2012

Mal abgesehen von dem, was fotografiert worden ist, steckt hinter jedem Foto, das auf Film festgehalten wurde, eine Geschichte. Hier präsentiere ich euch mein Jahr 2012 in analogen Bildern und erzähle die Geschichte, die hinter ihnen steckt.

Im Vergleich zu 2010, das mein annus horriblis – und 2011, das mein Jahr für einen Neuanfang war, war 2012 vom Anfang bis zum Ende eher mit einer gemütlichen Segeltour zu vergleichen. Aber wenn ich das ganze Jahr in einem Wort zusammenfassen müsste, dann wäre es wohl „Reisen“. Also warum fangen wir zunächst nicht erst einmal damit an?

Reisen

Vigan und Pagudpud

Wie immer startete ich mein Jahr mit einer Geburtstagsreise. Dieses Jahr ging es wieder hoch in den Norden, zurück in die historische Stadt Vigan. Danach ging es weiter Richtung Norden zur Küstenstadt Pagudpud an der nördlichsten Spitze von Luzon, einer der Hauptinseln der Philippinen. Was soll ich sagen? Ich liebe den Strand! Daher umspielt meist das Meerwasser meine Füße, wenn ich meine Geburtstagskerzen auspuste!

Aber der Strand ist nur ein Teil des Abenteuers. Ich habe auch einen Jahrhunderte alten Leuchtturm, eine Hand voll moderner Windmühlen an der Küste, eine Felsformation, die viel von Touristen aufgesucht wird, und vieles mehr besichtigt!

Wagt doch mal einen Blick in mein Vigan-, Pagudpud- und The Road to Pagudpud- (Der Weg nach Pagudpud) Alben für mehr Fotos!

Singapur

Ich habe es immer gemieden, außerhalb des Landes zu reisen. Jahr für Jahr, unwissend ob ich jemals bereit dafür sein werde, oder ob ich jemals die Anstrengungen, die nötig sind, um einen Reisepass zu beantragen, bewältigen können würde. Aber schließlich entschied ich mich, aufgrund meines Geburtstagswunsches nach Bangkok zu reisen, noch am Anfang des Jahres einen Reisepass zu beantragen. Ich hatte keine Ahnung, dass der erste Stempel in meinem Pass nicht der der Hauptstadt Thailands, sondern bereits wenige Monate später der des wohlhabenden Stadtstaates Singapur sein würde!

Einer der Höhepunkte meiner Reise war der Besuch eines Lomography Gallery Stores, da wir auf den Philippinen immer noch keinen haben. Obwohl ich nur drei Tage in Singapur war, muss ich sagen, dass ich viel Spaß hatte. Ich brauche nicht zu erwähnen, dass mein Finger viel zu tun hatte, während er dauernd am Auslöser drücken war.

Schaut euch meine Alben für den ersten Tag, den zweiten Tag Teil 1 & 2 , die Outtakes des zweiten Tages und den dritten Tag meiner Reise nach Singapur an!

Malaysia

Ich kann mich wirklich glücklich schätzen, dass mir mehr als eine Übersee-Reise dieses Jahr möglich war! Als ich hörte, dass einer meiner Arbeitskollegen eine Reise nach Malaysia für den November plante, und die Reisekosten mein Budget nicht überstiegen, entschied ich mich kurzentschlossen dazu, ihn einfach zu begleiten. In einer einzigen Woche besuchten wir nicht eine, nicht zwei, sondern drei Städte! Malacca, Kuala Lumpur und George Town in Penang. Ich lernte Geschichtliches, lernte sogar mehr über die Kultur unserer Nachbarländer, traf wunderbare Menschen, schloss Freundschaften und stopfte mich mit den leckersten Gerichten voll, wie ich sie noch nie zuvor gegessen hatte. Aaaah, die Welt zu bereisen tut einfach gut! Es war eine der besten Reisen, die ich je gemacht habe. Jeder Tag war ein Abenteuer, es gab so viel zu sehen, essen und natürlich zu fotografieren!

Hier sind meine Melaka-, Kuala Lumpur- und Penang-Alben für mehr Malaysia Bilder! Terima Kasih!

L’Arc~en~Ciel World Tour 2012: Singapur

Mein eigentlicher Grund für die Reise nach Singapur war das Konzert der japanischen Rock-Band „L’Arc~en~Ciel“ die dort im Rahmen ihrer „World Tour 2012“ auftraten. Ich höre ihre Musik nun schon seit über einem Jahrzehnt, und sie jetzt endlich live auf der Bühne zu sehen, war wie in meinen Träumen! Ich hätte früher niemals gedacht, dass ich sie jemals in Fleisch und Blut sehen würde! Wenn du ihre Musik auch magst, dann hättest du dort jede Sekunde genossen, genau wie ich es tat!

Hier habe ich noch einige Fotos des Konzerts! Domo Arigatou!

ToyCon 2012

Mein Juni war wie fast jedes Jahr, für die „Phillipine Toys, Hobbies and Collectibles Convention“ (ToyCon) reserviert. Und genau wie letztes Jahr hatte ich die Chance einige interessante Leute und ausgestellte Sachen zu fotografieren. Hier gibt’s den Rest meiner Fotos der ToyCon 2012!

Meine ersten Schritte der 110er Fotografie

Nachdem ich die lange verschollene Minolta Autopack 450E meiner Mutter wieder entdeckt hatte, konnte ich sie schon kurz darauf mit dem Orca 100 110 Film von Lomography testen. Die ersten Versuche werden oft nichts, und ich denke es war zum Teil auch meine Schuld, weil ich nicht einmal draußen fotografiert habe! Aber man muss immer das Gute in allem sehen. Wenigstens weiß ich jetzt, dass die Kamera noch einwandfrei funktioniert! Hier habe ich schon über sie berichtet.

Essen auf Film

Ich liebe es zu essen, und ich liebe es auch, mein Essen zu fotografieren! Zum Leidwesen derer, die mir beim Essen Gesellschaft leisten, mache ich immer Bilder. bevor ich es mir schmecken lasse! Aber ich glaube. sie haben gelernt mich und meinen Wunsch, diese perfekt angerichteten Speisen auf Film gebannt unsterblich zu machen, zu tolerieren. Ich denke, ich habe dieses Jahr mehr Essen fotografiert als im vergangenen Jahr. Oben sind nur die Bilder aufgeführt die einem den Mund am wässrigsten machen! Den Rest findet ihr in meinem "Food in Film“:http://www.lomography.com/homes/plasticpopsicle/albums/1920190-food-in-film Album, das ich mit frischen Bildern von leckeren Versuchungen immer auf dem neusten Stand halte!

Mäßige Ergebnisse beim Versuch, den Bokeh-Effekt zu meistern

In diesem Jahr hatte ich die Chance, verschiedenförmige Bokehs zu schießen. Obwohl ich mit Bokehs vertraut bin, hatte ich noch nie zuvor die Masken für speziell geformte Bokehs ausprobiert. Dafür nutzte ich das "Bokeh Masters Kit“:http://www.lomography.com/magazine/reviews/2012/09/20/mastering-bokeh-with-the-bokeh-masters-kit , mit dem alles relativ schnell und einfach von der Hand geht.

Bloom Arts Festival 2012

Ich wusste schon immer, dass Manila eine blühende Gemeinschaft dort ansässiger Künstler beherbergt, aber als ich zum diesjährigen „Bloomarts-Festival“ ging, tauchte ich das erste Mal richtig in ihre kreative Welt ein. Für diese eine Nacht konnten denisesanjose , geegraphy und ich in einer Masse visueller Vergnügen abtauchen. Von Malereien und Skizzen, über Fotografien, Illustrationen und Konzeptzeichnungen bis hin zu live Graffitis! Es ist definitiv eine der Veranstaltungen im kommenden Jahr, auf die ich mich wieder freue! Ich habe hier etwas über das Fest geschrieben, falls ihr mehr darüber wissen wollt!

So Leute, das wars! Mein 2012 in prächtigen Filmfotografien. Ich hoffe ihr alle hattet auch ein tolles Jahr, und vielleicht wird 2013 ja sogar ein noch besseres Jahr für uns alle!

Cheers!

geschrieben von plasticpopsicle, übersetzt von wafflesaurus

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.