Petzval_header_october_2014_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Klassiker-Alben als Lomographien: Unknown Pleasures von Joy Division

Einer der kultigsten Albumhüllen aller Zeiten. Bei der Veröffentlichung unpopulär, jetzt als das Meisterstück anerkannt, das es ist. Ein weiteres Klassiker-Album.

Unknown Pleasures von Joy Division ist ein Rätsel. Als es rauskam, verkaufte sich das Album nicht wirklich gut; doch über die letzten paar Jahrzehnte hat es einen Kultstatus erreicht, und allein schon das Cover rechtfertigt dies.

Im Jahr 2000 kam das Album im Magazin Q auf Platz 19 der 100 besten britischen Alben aller Zeiten.

Unknown Pleasures hat für viele Leute viele verschiedene Bedeutungen, die Texte können einsam und trostlos sein, voller Wut, kontrovers und manchmal auch schön.

Foto von hodachrome

Disorder: “Lights are flashing, cars are crashing, getting frequent now,
I’ve got the spirit, lose the feeling, let it out somehow.” Dieses Bild fängt sowohl den Text, als auch das urbane “Panik-”Feeling dieses Songs wundervoll ein.

Foto von cornborn

Day of the Lords: Dieses Lied klingt nach Schmerz und Leid. Der Text wurde als Antikriegslied interpretiert. Für mich ist er fast undurchdringlich. So oder so, das Bild fühlt sich passend an.

Foto von hanibale

Candidate: Es gibt viele Interpretationen dieses Songs, die meisten glauben, dass es von Schwierigkeiten in Beziehungen handelt und so fühlt es sich auch an, irgendwie isoliert.

Foto von kylethefrench

Insight: Am Ende dieses Songs kommt ein früher elektronischer Effekt, ein pulsierendes, blitzendes Geräusch. Das Licht und die Pose der Person auf dem Bild passen gut dazu.

Foto von a1con

New Dawn Fades: Möglicherweise mein absolutes Lieblingslied. “Oh, I’ve walked on water, run through fire, Can’t seem to feel it anymore.” (“Oh, ich bin durch das Wasser gegangen, durch das Feuer gelaufen, anscheinend kann ich es nicht mehr fühlen”)

Foto von liquidscience

She’s Lost Control: Die Verwirrung in ihren Augen sagt alles. Sie hat die Kontrolle verloren.

Foto von wil6ka

Shadowplay: “To the centre of the city where all roads meet, waiting for you…” (“Ins Zentrum der Stadt, wo sich alle Straßen treffen, wartend auf dich…”)

Foto von anarchy

Wilderness: Wie du diesen Song interpretierst, liegt ganz bei dir.

Foto von dhuffone

Interzone: Dieses Lied ist besonders gruselig, wenn man genau auf den Text hört. Diese Stimmung paßt perfekt zu dieser unheimlichen, wundervollen Mehrfachbelichtung.

Foto von daniwahlers

I Remember Nothing: Ein Song über Verzweiflung in einer schlechten Beziehung. “We were strangers, for way too long…” (“Wir waren Fremde, für viel zu lange schon”)

geschrieben von adam_g2000, übersetzt von marcel2cv

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English.