Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

20 Jahre Analogfotografie: Eine fotografische Übersicht der Jahre 1991-1999

Sieh dir ein paar fantastische, beinahe historische Fundstücke an und mache mit uns eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Lomographischen Gesellschaft in ihren ersten Jahren – und noch mehr! Schwelge mit uns in Erinnerungen und blicke zurück auf die kleinen Anfängen, die der Ursprung Lomographys sind!

Die Gründer der Lomographischen Gesellschaft treffen Vladimir Putin

1991

Das wachsende Interesse an der LC-A wurde zur größten Herausforderung – die russischen Hersteller wollten die Produktion nämlich einstellen. Unsere Gründer beschlossen die LOMO Optik Fabrik in Russland aufzuspüren, um die Chefs (und damit auch den damaligen Vizebürgermeister Vladimir Putin) dazu zu überreden, die LC-A Produktion für den weltweiten Markt nicht zu stoppen.

Die ersten LomoWalls
1990s
Hier sind ein paar der ersten LomoWalls, die erschaffen wurden, lange bevor so viele großartige Fotos in ihren LomoHomes hatten!

Die Lomo Fabrik in Russland
Die ursprüngliche ЛОМО́ (LOMO) Fabrik strotzte damals nur vor Energie – mit hart arbeitenden Genies, die Kameras zusammensetzten und die heute so heiß begehrten Kameras mit russischen Linsen im Originalgehäuse herstellten.

Das Lomodepot, Wien
1996

1996 machte eine der Lomography Gründerinnen lomographische Projekte neben ihrem Studium. Damals gründete sie das ‘Lomodepot’, eine kleine Gemeinde bzw. Club, bei der begeisterte Analogfotografen zusammen trafen. Das war wahrscheinlich das erste Anzeichen für die Community, die heute tausende Mitglieder umfasst!

Die erste lomographische Ausstellung: Gleichzeitig in Moskau/New York
1996

1996 fand die erste lomographische Ausstellung gleichzeitig in New York und Moskau statt. Das war das erste Mal, das gewaltige LomoWalls in beiden Städten aufgestellt wurden, die die schönsten Lomographien des jeweils anderen Landes zeigten.

Eröffnung der lomographischen Botschaft in Berlin
1996

Ein paar Monate nach den ersten lomographischen Austellungen, wurde die lomographische Botschaft in Berlin eröffnet. Es gab eine großartige Party, inmitten kunterbunter Lomographien, in einer Stadt, die vom lomographischen Zuhause nicht weit entfernt lag.

Actionsampler Weltmeisterschaft, New York
1999

1999 reiste die Crew nach New York, um die Actionsampler Weltmeisterschaft zu veranstalten. Mini-Filme, die mit den mehrlinsigen, action-reichen Kamera gemacht worden waren, wurden vorgestellt. Auch eine Galerie aus Fotos, die zum Wettbewerb eingereicht worden waren, wurden gezeigt.

geschrieben von kazarareta, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Italiano, 日本語, 中文(简体版) & 中文(繁體版).