Black_friday_de
Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Analog ist Mode: Der Aufschwung der Filmfotografie

Die Filmfotografie hat einiges erlebt im letzten Jahrzehnt. Noch vor wenigen Jahren sagte man der Filmfotografie schon den Tod voraus. „Digital ist unsere Zukunft“, sagten die Leute. Genauso sah es auch aus. Aber seit kurzem überstürzen sich die Leute, die Filmfotografie nachzuahmen. iPhone Apps imitieren die Lo-Fi Fotografie – und Lomographie ist in Mode. Ich sehe immer mehr Leute mit altmodischen oder Lomography Kameras um den Hals bei den Londoner Touristenattraktionen.

Etwas erregte kürzlich meine Aufmerksamkeit. Ein Fenster in einem Schuhladen im Vereinigtem Königreich. Sie zeigten eine Serie Mittelformataufnahmen mit schwarzen Rändern und den Zahlen der Einzelbilder auf dem Poster. Es sah etwas seltsam aus, deshalb schaute ich genauer hin.

Das Bild war so scharf, aber der Rahmen schien unfokussiert und schlecht gescannt. Außerdem war das Bild farbig und der Film hieß aber TMAX – ganz klar ein Schwarz-Weiß-Film. Die Werbefirma hatte einen TMAX Filmrahmen zu einer digitalen Aufnahmen hinzugefügt und es als Filmaufnahme ausgegeben.

Foto von bsmart

Jemand fragte mich vor kurzem, mit welcher App ich die Perforationslöcher an einem Bild hinzugefügt hatte, das ich online hochgeladen hatte. Ich sagte, ich habe 35mm Film benutzt und auch die Perforationslöcher belichtet.

Wer weiß, wie lange Film noch so beliebt ist… Ich hoffe, es wird noch beliebter und, dass die Revolution anhält.

geschrieben von bsmart, übersetzt von wolkers

Es gibt noch keine Kommentare

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Português, Français & Nederlands.