Nutze jetzt deine Chance das Petzval Objektiv vorzubestellen und erhalte die experimentellen Steckblenden gratis dazu! Wir versenden die Petzval bereits im August (oder eher) an dich. Verpass nicht diese letzte Gelegenheit!

Hast du ein Konto? Anmelden | Bist du neu bei Lomography? Registrieren | Lab | Aktuelle Seite:

Schnelle Fakten & seltene Fotos von Marilyn Monroe

„Ich frage mich oft: ‚Auf was zum Teufel bist Du stolz, Marylin Monroe?’ Und ich antworte: ‚Auf alles, alles!“ Finde mehr heraus über das außergewöhnliche Leben der Hollywood-Kultikone. Schau dir Anekdoten und Zitate sowie bis dahin teilweise unveröffentlichte Fotos an, die Marilyn beispielsweise vor ihrer blonden Zeit zeigen - und sogar ein Beatles-Cover zieren!

Wo fangen wir an mit dem bunten und dennoch tragischen Leben der Marilyn Monroe? Sie ist sicherlich eine der interessantesten, am häufigsten dokumentierten und diskutierten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Daher haben wir einige der wichtigsten Informationen über das Hollywood Sex Symbol zusammengestellt.

Foto von marilynmonroe

Schnelle Fakten

  • Geboren wurde sie als Norma Jeane Mortensen Baker am 1. Juni 1926.
  • Sie kam aus einer schwierigen Familie. Ihre biologische Mutter war psychisch so labil, dass sie bei Pflegefamilien unterkommen musste.
  • Sie heiratete Jim Dougherty im Alter von 16, um nicht erneut in ein Pflegeheim oder Waisenhaus geschickt zu werden. Mit 20 ließ sie sich von ihm scheiden.
  • Marilyns Agentur riet ihr dazu, sich die Haare zu blondieren, da ihr das zu mehr Jobs in Hollywood verhelfen sollte. Sie war von Natur aus brünett und probierte zunächst zwölf verschiedene Blondtöne, bis sie zu ihrem Markenzeichen-Platinblond kam.
  • Laut ihrem Schneider hatte sie angeblich die Maße 37-23-36, in Inches (würde ganz grob unseren 90-60-90 entsprechen).
  • Man bezahlte ihr 1250$ pro Woche für den Dreh von Blondinen bevorzugt (1953). Sie war schwanger während der Dreharbeiten, hatte jedoch eine Fehlgeburt.
  • Sie war das erste Playboy “Playmate”, obwohl die Rubrik in der Erstausgabe im Dezember 1953 noch “Sweetheart of the Month” hieß. Marilyn hatte das bekannte Fotoshooting schon 1947 gemacht, also 6 Jahre bevor die Fotos für den Playboy verwendet wurden. Die Rechte an den Bildern wurden von Hugh Hefner für 500$ gekauft. Für ihren ersten Modell-Job bezahlte man gerade mal 5$.
  • 1954 heiratete sie den Baseball Spieler Joe DiMaggio. Die Ehe hielt neun Monate. Es heißt, dass er Marilyns größte Liebe war. Während sie verheiratet waren, war Joe im höchsten Grade eifersüchtig, wegen der vielen Aufmerksamkeit, die Marilyn von allen Männern bekam.
  • Als Das verflixte siebente Jahr in New York verfilmt wurde, musste Joe mit ansehen, wie Marilyns Rock immer wieder hochgeweht und ihr weißes Höschen vor tausenden von Fotografen und Fans entblößt wurde. Der eifersüchtige Joe stürmte wütend davon. Anschließend hatte das Paar einen gewaltigen Streit im Hotel. Zwei Wochen später trennten sie sich und ließen sich letztendlich scheiden.
  • Zu ihrem Schönheitsprogramm wird gesagt, dass sie manchmal Eisbäder nehmen würde, zu dem Chanel No. 5 hinzugefügt wurde.
  • Sie fand, dass ihre rechte Seite ihre “Schokoladenseite” war.
  • 1956 heiratete sie Arthur Miller. 1961 ließ sie sich von ihm scheiden.
  • Sie fügte für gewöhnlich Drogen in ihren Wein, was als Ursache für ihren Tod galt.
  • Sie starb an einer “Überdosis Drogen” am 4. August 1962, im Alter von 32 Jahren in Hollywood.
  • Es ging das Gerücht um, dass Marilyn Monroe und US Präsident John F. Kennedy, dem sie ein sinnliches “Happy Birthday” zu seinem 45. Geburtstag im Madison Garden, New York vorsang, eine Affäre hatten. Er verstarb noch im selben Jahr.
  • 20 Jahre lang nach ihrem Tod ließ Joe DiMaggio drei Mal die Woche ein Dutzend rote Rosen an Marilyns Grab bringen. Er heiratete nie wieder. es wird behauptet, dass Joes letzte Worte “Ich werde endlich Marilyn wiedersehen” lauteten.

Zu dem Aktshooting mit Marilyn (siehe unten) meinte der Fotograf Lawrende Schiller, dass er schon einige außergewöhnliche Frauen fotografiert hätte, doch keine begeisterte ihn so sehr wie Marilyn. Schiller sagte ihr, dass sie ihn berühmt machen würde, worauf Marilyn entgegnete “Sei nicht so eingebildet. Fotografen können leicht ersetzt werden.”

Zitate

  • “In Hollywood ist die Tugend eines Mädchens von viel geringerer Bedeutung, als ihre Frisur. Du wirst nach deinem Aussehen beurteilt und nicht nachdem, was du bist. In Hollywood bezahlen sie Dir tausend Dollar für einen Kuss und fünfzig Cents für Deine Seele… Ich weiß es, denn ich habe oft genug das erste Angebot abgewiesen und auf das fünfzigste gewartet.”
  • “Ich bin an Geld nicht interessiert, ich will nur wundervoll sein.”
  • “Karriere ist etwas Herrliches, aber man kann sich nicht in einer kalten Nacht an ihr wärmen.”
  • “Ich liebe den natürlichen Look in Bildern. Ich mag Menschen die auf die ein oder andere Art ein Gefühl haben – es zeigt ihr Seelenleben. Ich mag es zu sehen, dass dort etwas in ihnen vorgeht.”
  • “Ein Sexsymbol ist ein Ding, und ich hasse es, ein Ding zu sein. Aber wenn ich schon ein Symbol von etwas werden sollte, dann soll es lieber Sex sein, als irgend ein anderes Ding, wofür wir Symbole haben”

Wenn dir diese Ausgabe gefallen hat, schau dir auch folgende Artikel über Marilyn Monroe im interationalen Lomography-Magazin an:

Quellen beinhalten Marilyn Monroe, IMDB, Marilyn-Monroe, Funtrivia, und Squidoo.

geschrieben von denisesanjose, übersetzt von _pennylane

Ein Kommentar

  1. knipsomat

    knipsomat

    Ah, die Monroe war auch eine "begeisterte Lomografin" :) :) :)

    vor etwa 2 Jahre · Spam melden

Lies den Artikel in einer anderen Sprache.

Der Originalartikel wurde in folgender Sprache verfasst: English. Den Artikel gibt es auch auf: Português & Русский.